Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Neues Tarifsystem für Busse

München, 11.11.2020 | 09:41 | lvo

Mallorca änderte zu Anfang November das Tarifsystem für seinen Busverkehr, berichtete die Mallorca Zeitung am Dienstag. Die Strecken von Palma nach Galilea, Bunyola, Hospital Joan March und Pòrtol sind die ersten Routen, die das neue System umsetzen. Außerdem finden künftig umweltfreundlichere und moderne Fahrzeuge Einsatz.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Mallorca für ein neues Tarifsystem für Busse ein.
Das komplexe neue Tarifsystem bietet vor allem Vielfahrern finanzielle Vorteile. Die bereits bestehenden Karten aus Plastik werden zu Geldkarten umgewandelt und können künftig online oder beim Busfahrer mit Beträgen von fünf bis 50 Euro aufgewertet werden. Zu Beginn des Monats zahlt ein Fahrgast den höchsten Preis, je häufiger die Karte genutzt wird desto geringer wird letztlich der Ticketpreis.

Wer künftig mit Bargeld eine einfache Busfahrt bezahlen möchte, muss hierfür tiefer in die Tasche greifen. Beispielsweise kostet dann eine Fahrt von Palma nach Bunyola 4,50 Euro statt 1,80 Euro am Monatsbeginn mit der Plastikkarte. Die Nutzung der Karten lohnt sich somit auch für Urlauber.

Das Tarifsystem soll in Zukunft auf der gesamten Insel gelten, sodass Passagiere neben den Überlandbussen (Tib) und Palmas Stadtbussen (EMT) auch Züge und U-Bahnen mit einer Karte nutzen können. Neben den neuen Tarifen auf Mallorcas Busrouten werden künftig auch neue Busse eingesetzt. Diese sind durch einen Gasantrieb umweltfreundlicher als die bisherige Flotte und bieten Rollstuhlfahrern einen einfacheren Einstieg.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.