Sie sind hier:

Mallorca: Neues Tarifsystem für Busse

München, 11.11.2020 | 09:41 | lvo

Mallorca änderte zu Anfang November das Tarifsystem für seinen Busverkehr, berichtete die Mallorca Zeitung am Dienstag. Die Strecken von Palma nach Galilea, Bunyola, Hospital Joan March und Pòrtol sind die ersten Routen, die das neue System umsetzen. Außerdem finden künftig umweltfreundlichere und moderne Fahrzeuge Einsatz.


Mallorca: Caló des Moro Bucht
Mallorca für ein neues Tarifsystem für Busse ein.
Das komplexe neue Tarifsystem bietet vor allem Vielfahrern finanzielle Vorteile. Die bereits bestehenden Karten aus Plastik werden zu Geldkarten umgewandelt und können künftig online oder beim Busfahrer mit Beträgen von fünf bis 50 Euro aufgewertet werden. Zu Beginn des Monats zahlt ein Fahrgast den höchsten Preis, je häufiger die Karte genutzt wird desto geringer wird letztlich der Ticketpreis.

Wer künftig mit Bargeld eine einfache Busfahrt bezahlen möchte, muss hierfür tiefer in die Tasche greifen. Beispielsweise kostet dann eine Fahrt von Palma nach Bunyola 4,50 Euro statt 1,80 Euro am Monatsbeginn mit der Plastikkarte. Die Nutzung der Karten lohnt sich somit auch für Urlauber.

Das Tarifsystem soll in Zukunft auf der gesamten Insel gelten, sodass Passagiere neben den Überlandbussen (Tib) und Palmas Stadtbussen (EMT) auch Züge und U-Bahnen mit einer Karte nutzen können. Neben den neuen Tarifen auf Mallorcas Busrouten werden künftig auch neue Busse eingesetzt. Diese sind durch einen Gasantrieb umweltfreundlicher als die bisherige Flotte und bieten Rollstuhlfahrern einen einfacheren Einstieg.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.