Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Nordrhein-Westfalen führt Testpflicht für Reiserückkehrer ein

München, 24.12.2020 | 10:06 | soe

Nordrhein-Westfalen setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf strengere Regeln für Reiserückkehrer. Wer sich in einem ausländischen Risikogebiet aufhält, muss ab dem 28. Dezember bei der Rückkehr in das Bundesland einen Corona-Test durchführen lassen. Die Regelung gilt jedoch nicht für Reisende, die aus einem deutschen Risikogebiet nach Nordrhein-Westfalen einreisen.


Corona Antigen Schnelltest
Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten müssen sich in NRW ab dem 28. Dezember einem Corona-Test unterziehen.
Mit der neuen Maßnahme wollen die Behörden des Bundeslandes verhindern, dass mehr Infektionen aus dem Ausland importiert werden. Der Beschluss zur Einführung der Testpflicht erging am 23. Dezember durch die nordrhein-westfälische Landesregierung. Demnach sind die Rückkehrer verpflichtet, sich entweder maximal 24 Stunden vor der Rückreise noch im Reiseland auf das Coronavirus testen zu lassen oder den Test binnen 24 Stunden nach ihrer Ankunft in Deutschland nachzuholen. Nach offizieller Aussage genügt dafür auch ein Antigen-Schnelltest. Dieser soll auf eigene Kosten an den Flughäfen des Bundeslandes zur Verfügung stehen, eine entsprechende Vereinbarung mit den Airports sei getroffen worden. Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann betonte, dass die Testpflicht angesichts der aktuellen Pandemielage zumutbar sei.
 
Testpflicht gilt auch bei anderen Verkehrsmitteln
 
Die Testpflicht gilt laut Beschluss nicht nur für Flugreisende, sondern auch auf allen anderen Transportwegen. So sollen sich Autofahrer und Bahnreisende von privaten Anbietern Schnelltests besorgen. Zeigt dieser Test ein positives Ergebnis, muss sich der Reisende umgehend in Isolation begeben. Ausnahmen von der Testpflicht bestehen für Grenzpendler, Personen auf der Durchreise und Reiserückkehrer, die sich in einem innerdeutschen Risikogebiet aufgehalten haben. Die nordrhein-westfälische Landesregierung sicherte zu, den Reiseverkehr innerhalb Deutschlands weiterhin ohne Auflagen zu ermöglichen. Zunächst war durch die Behörden eine generelle Testpflicht für Einreisende aus dem Ausland angekündigt worden, diese wurde später jedoch nur für Risikogebiete gemäß der Einstufung des Robert Koch-Instituts festgeschrieben.

Weitere Nachrichten über Reisen

New York Freiheitsstatue
04.08.2021

New York City verhängt Impfpflicht für Restaurants

New York City erlaubt bald nur noch geimpften Personen den Zutritt zu Innenräumen von Restaurants, Fitnessstudios und Unterhaltungsbetrieben. Geplanter Starttermin ist der 16. August.
Bahamas
04.08.2021

Bahamas verhängen Testpflicht für Geimpfte ab 6. August

Die Bahamas fordern künftig auch von vollständig geimpften Reisenden wieder einen negativen Corona-Test für die Einreise. Die Regelung gilt ab dem 6. August.
Edinburgh
04.08.2021

Schottland hebt Corona-Beschränkungen zum Großteil auf

Schottland hebt zum 9. August 2021 einen Großteil der verbleibenden Corona-Beschränkungen auf. Die Maskenpflicht in Innenräumen bleibt jedoch bestehen.
Montenegro
04.08.2021

Montenegro verlängert Corona-Beschränkungen bis 20. August

Die in Montenegro geltenden Corona-Beschränkungen werden bis mindestens 20. August aufrechterhalten. Unter anderem gilt für gastronomische Innenbereiche eine Nachweispflicht.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
04.08.2021

Griechenland: Archäologische Stätten wegen Hitze geschlossen

Griechenland schließt bis zum 5. August archäologische Stätten im Freien täglich zwischen 12 und 17 Uhr. Grund sind die anhaltend hohen Temperaturen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.