Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Neue RKI-Risikogebiete: Schweiz, Großbritannien und weite Teile Italiens

München, 22.10.2020 | 10:48 | lvo

Das Robert Koch-Institut hat am 22. Oktober zahlreiche europäische Länder und Regionen auf die Liste der Corona-Risikogebiete gesetzt. Ab dem 24. Oktober tritt für diese eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes in Kraft. Darunter sind ganze Länder wie die Schweiz, Polen oder die Britischen Inseln. Auch Italien trifft es nun härter: Neu hinzugekommen sind unter anderem Südtirol, Rom, die Toskana und Venetien.


Italien: Südtirol, Seiser Alm
Auch Südtirol zählt seit dem 22. Oktober zu den Corona-Risikogebieten.
Neben den bereits seit dem 17. Oktober als italienische Risikogebiete geltenden Regionen Kampanien und Ligurien gibt es nun zwölf neue Hotspots. Betroffen sind das Aostatal, Umbrien, die Lombardei, Piemont, die Toskana, Venetien, Latium inklusive der Hauptstadt Rom, die Abruzzen, Friaul-Julisch Venetien, Emilia-Romagna, Sardinien und die autonome Provinz Bozen (Südtirol). Damit ist nun ein Großteil des Landes Corona-Risikogebiet. In Bulgarien sind die Verwaltungsbezirke/Oblaste Rasgrad, Sofia Stadt und Sliven neu deklariert worden, in Kroatien die Gespanschaften Karlovac, Osijek-Baranja, Zagreb, Varaždin und Bjelovar-Bilogora. Weiterhin neu sind Jogeva in Estland, fast ganz Österreich, Jönköping und Östergötland in Schweden, Posavska und Goriška in Slowenien sowie Heves, Zala und Somogy in Ungarn.

Das RKI hat auch ganze Länder auf die Risikoliste gesetzt. Das betrifft Irland, Liechtenstein, Polen, die Schweiz und das gesamte Vereinigte Königreich mit Ausnahme der Kanalinseln, der Isle of Man und einiger Überseegebiete. Aufgehoben wurde der Risikostatus für die Kanarischen Inseln sowie die estnische Region Ida-Viru.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.