Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Streik in Italien: Einschränkungen am Wochenende und kurz vor Weihnachten

München, 04.12.2020 | 09:10 | lvo

In Italien wird am Wochenende gestreikt. Wie die italienische Regierung auf ihrer Website meldet, handelt es sich um einen landesweiten Arbeitskampf der Angestellten von Fährunternehmen. Es ist nicht der einzige Ausstand in Italien im Dezember: Am 17. ist auch ein Streik in der Luftfahrt anberaumt.


Lufthansa: Streik der Flugbegleiter ab Freitag
In Italien stehen Streiks im Dezember bevor.
Am kommenden Wochenende legen zunächst die Mitarbeiter italienischer Fährunternehmen die Arbeit nieder. Konkret handelt es sich um die Reederei Tirrenia, die landesweit operiert. Der Ausstand ist an allen Standorten des Unternehmens geplant. Das betrifft unter anderem Genua, Neapel, Ponza, Salerno und Venedig. Tirrenia bedient zudem zahlreiche Routen auf die italienischen Mittelmeerinseln Capri, Sardinien und Sizilien. Der Streik soll am Samstag, 5. Dezember um 16 Uhr beginnen und 24 Stunden andauern. Passagiere müssen längere Wartezeiten einkalkulieren. Es ist zudem damit zu rechnen, dass Fährstrecken komplett entfallen.

Weitere Termine: Wieder Streik in Italien

Das kommende Wochenende ist nicht der einzige Streiktermin in Italien in den kommenden Wochen. Wichtig für Flugreisende ist vor allem der 17. Dezember. An diesem Datum ist laut der Streikwebsite der italienischen Regierung ein Ausstand in der Luftfahrt geplant. Die Gewerkschaft UNADIS hat zum Arbeitskampf bei der zivilen Luftfahrtbehörde ENAC aufgerufen. Dieser soll an dem Tag zwischen 10 und 14 Uhr abgehalten werden. Auch dabei handelt es sich um einen Nationalstreik, es ist demnach landesweit mit langen Wartezeiten an Airports sowie mit Verspätungen oder Flugausfällen zu rechnen. Ein weiterer Streik ist bereits fürs neue Jahr anberaumt: Für den 22. Januar 2021 hat die Gewerkschaft UILT-UIL die Flugsicherung dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Betroffen sind die Flugsicherer der Firma ENAV.  Der Ausstand soll dieses Mal acht Stunden lang – von 10 bis 14 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr – andauern.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.