Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Südkorea lockert Testpflicht nach Einreise

München, 01.06.2022 | 16:36 | soe

Südkorea hat die Testregeln für ausländische Einreisende gelockert. Künftig müssen sie sich nicht mehr sechs oder sieben Tage nach der Ankunft einem Antigen-Schnelltest unterziehen, nur die beiden Corona-Tests vor der Abreise und nach der Ankunft bleiben Pflicht. Für letzteren sind seit dem 1. Juni jedoch drei Tage Zeit, bislang musste er direkt am Flughafen vorgenommen werden.


Corona PCR Test Abstrich
Südkorea hat zum 1. Juni die Testpflichten bei der Einreise gelockert.
Seit dem 1. Juni sind statt der bislang drei Corona-Tests nur noch zwei nötig. Zunächst müssen Fluggäste vor der Abreise einen PCR-Test machen, der zum Zeitpunkt des Abflugs nicht älter als 48 Stunden ist. Alternativ kann auch ein höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Nach der Ankunft am koreanischen Airport war bisher für ausländische Staatsangehörige unmittelbar nach der Landung ein PCR-Test vorgeschrieben, der von nun an innerhalb von drei Tagen nachgeholt werden kann. Der Antigen-Schnelltest nach sechs bis sieben Tagen entfällt ab sofort, die Behörden sprechen lediglich noch eine Empfehlung für weitere Tests aus.
 
Keine Quarantäne mit Impfung
 
Ungeimpfte Reisende müssen sich für sieben Tage in Quarantäne begeben. Um diese zu umgehen, kann der Impfnachweis vorab auf die Plattform „Q-Code“ hochgeladen werden. Der dabei erzeugte QR-Code wird bei der Einreise vorgezeigt und befreit von der Isolationspflicht. Südkorea betrachtet Reisende als vollständig geimpft, wenn sie eine Booster-Impfung erhalten oder zwischen 14 und 180 Tagen vor der Einreise das Grundimpfschema abgeschlossen haben.
 
Maskenpflicht weiter aktiv
 
Südkorea setzt weiterhin auf die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in allen öffentlichen Innenbereichen, dazu zählen auch öffentliche Verkehrsmittel. Bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 50 Teilnehmenden muss die Maske ebenso angelegt werden. Im Fall von Verstößen drohen die südkoreanischen Behörden mit Haft- oder Geldstrafen, auch Ausweisungen und Einreisesperren sind möglich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
24.06.2022

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen beendet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes an öffentlichen Orten freiwillig.
Südafrika Giraffen Safari
23.06.2022

Südafrika streicht Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht

Südafrika hat ab sofort alle Einreisebeschränkungen aufgehoben. Auch die Maskenpflicht und weitere Corona-Auflagen im Inland entfallen.
Waldbrand
23.06.2022

Türkei: Waldbrand bei Marmaris in Provinz Mugla

In der Nähe des türkischen Urlaubsortes Marmaris in der Provinz Mugla ist ein Waldbrand ausgebrochen. Dieser wird nun zu Lande und aus der Luft bekämpft.
Italien: Verona
23.06.2022

Italien: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr verlängert

Italien hat die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verlängert. Ursprünglich sollte sie zum 15. Juni auslaufen, nun gilt sie mindestens bis Ende September.
Finnland Mitternachtssonne
22.06.2022

Finnland hebt alle Einreisebeschränkungen auf

Finnland schafft alle verbliebenen Einreiseregeln zum 30. Juni ab. Damit müssen Reisende keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen, um das skandinavische Land besuchen zu dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.