Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Notstand in Tschechien verlängert

München, 20.11.2020 | 12:47 | lvo

In Tschechien wurde der landesweite Notstand verlängert. Dafür stimmte das tschechische Parlament als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus ab. Der Notstand soll vorerst bis zum 12. Dezember andauern, touristische Einreisen sind weiterhin nicht möglich.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
In Tschechien wurde der landesweite Notstand auf den 12. Dezember 2020 verlängert.
Vergangenen Donnerstag stimmte das tschechische Parlament für eine Verlängerung des nationalen Notstands ab. Bereits seit dem 5. Oktober 2020 befindet sich das Land in dieser Ausnahmesituation, die es der Regierung ermöglicht, Bürgerrechte einzuschränken und Krisenmaßnahmen ohne Zustimmung des Parlaments zu treffen. Wie Regierungschef Andrej Babis berichtet, stehe trotz gewisser Erfolge die entscheidende Wende im Kampf gegen die Pandemie noch aus.

Tschechien ist EU-weit von der Pandemie besonders stark betroffen. Die Zahl der Corona-Infektionen liegt insgesamt bei über 480.000 Infektionen bei knapp elf Millionen Einwohnern seit Beginn der Pandemie. Zu den landesweiten Maßnahmen zählen auch eine weitgehende Maskenpflicht im Freien und in geschlossenen Räumen, zudem bleiben Gastronomiebetriebe und Geschäfte geschlossen – Ausnahme bilden Geschäfte für den täglichen Bedarf. Tschechien wurde zum Robert Koch-Institut bereits Ende September dieses Jahres als Risikogebiet eingestuft, derzeit ist die Einreise zu touristischen Zwecken nicht erlaubt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.