Sie sind hier:

10 Urlaubsorte der Promis –
hier erholen sich die Stars

Emotion_Promi Urlaubsorte_GettyImages-922825466.jpg

Filmdreh hier, Fotoshooting da und dazwischen noch Interviews geben und den eigenen Namen möglichst weit oben in den Schlagzeilen halten – so ein Promi hat’s auch nicht leicht! Kein Wunder, dass die Stars und Sternchen mal eine Auszeit vom Glamourleben brauchen und sich ein paar Tage (oder auch Wochen) Erholung gönnen. Doch wohin fährt man als Prominenter in den Urlaub, wenn Geld keine Rolle spielt, aber dafür hinter jedem Sonnenschirm ein Paparazzo lauern könnte? Wir haben die liebsten Ferienorte der Stars recherchiert und verraten euch, wo ihr mit etwas Glück auf der Sonnenliege neben Orlando Bloom landet.

01

Neil Patrick Harris unter Palmen

Côte d’Azur, Turks- und Caicosinseln, Puerto Rico

Äußerst unternehmungslustig zeigt sich Neil Patrick Harris beim Thema Reisen. Der aus der US-Sitcom „How I met your mother“ bekannte Darsteller ist mit Ehemann David Burtka und den beiden Kindern oft und gern in der Welt unterwegs und lässt seine Fans mit zahlreichen Urlaubsschnappschüssen an den Ferien teilhaben. Allein im Jahr 2018 grüßte er braungebrannt und strahlend unter anderem aus Puerto Rico, von den Turks- und Caicosinseln sowie an Bord einer Yacht an der Côte d‘Azur. Dort schipperte der Star mit seiner Familie übrigens nicht allein in Richtung Saint-Tropez: Mit von der fröhlichen Partie war auch Elton John nebst Ehemann David Furnish und dem gemeinsamen Nachwuchs.

  • Die Turks- und Caicosinseln gehören zum Vereinigten Königreich, ihr Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II.
  • Im November 2018 besuchte Neil Patrick Harris mit seiner Familie zum ersten Mal Puerto Rico und geriet über ihren Urlaubsort Dorado ins Schwärmen. Das Küstenstädtchen, dessen Name übersetzt "golden" bedeutet, macht dieser Bezeichnung mit herrlichen goldgelben Stränden alle Ehre und hat sich seinen traditionellen Kolonialcharme bewahrt.
02

Will Smith zwischen arabischen Wolkenkratzern

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Als bekennender Dubai-Fan gibt sich Will Smith oft und öffentlichkeitswirksam in der arabischen Luxusmetropole die Ehre. Zum einen führt ihn sein Beruf für Dreharbeiten und Filmpremieren wiederholt in das Emirat am Persischen Golf, zum anderen genießt er dort auch zahlreiche Freizeitaktivitäten mit der Familie. Vom Skydive mit den Kindern Willow und Jaden über Wüstensafaris im Buggy bis zum Probesitzen auf dem wohl höchsten Porzellanthron der Welt – der Schauspieler lässt keine Gelegenheit aus, seine Fans von Dubai zu begeistern. Die tiefe Verbindung zu der arabischen Stadt besteht übrigens schon seit mehr als 15 Jahren. Als Will Smith damals zum ersten Mal in Dubai landete, war sein erster Gedanke: „Wenn ich selbst eine Stadt errichten würde, sähe sie genau so aus!“


Übrigens
Das Wochenende in Dubai besteht aus Freitag und Samstag, am Sonntag beginnt bereits die neue Woche. Am Freitag haben viele Souks und die meisten kleineren Geschäfte geschlossen, in den großen Einkaufszentren wie der Dubai Mall ist das Shoppen aber an jedem Tag der Woche möglich.
03

Dwayne Johnson auf dem Bauernhof

Charlottesville, Virginia, USA

Traumvilla in Florida, diverse Luxusschlitten in der Garage, Privatjet und ein eigener Helikopter – Dwayne „The Rock“ Johnson nagt wirklich nicht gerade am Hungertuch. Der laut Forbes Magazin momentan bestbezahlte Schauspieler der Welt bunkert seine Milliönchen aber nicht nur auf der hohen Kante, sondern teilt sie auch großzügig mit der Familie. So gab es für Mama Ata Bowles zu Weihnachten schon mal ein neues Auto oder gleich ein ganzes Haus. Um mit seiner Lebensgefährtin Lauren Hashian und den Töchtern zu relaxen, zieht sich der Schauspieler jedoch am liebsten ganz bodenständig ins friedliche Landleben zurück. Seit über zehn Jahren besitzt er eine Farm bei Charlottesville in Virginia, wo er nach eigener Aussage zwischen seinen Filmprojekten beim Angeln zur Ruhe kommt und die Batterien in der Natur wieder auflädt. Besonders stolz ist Johnson auf seine edlen Vollblüter, die auf dem Landgut zu Dressur- und Springpferden ausgebildet werden.


Historisches Erbe
In Charlottesville befindet sich die renommierte University of Virginia, deren Gebäude von US-Präsident Thomas Jefferson entworfen wurden. Sie zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.
04

Helene Fischer im Big Apple

New York City, USA

Rund ein Jahr bevor Deutschlands Lieblingsblondine mit ihrer Trennung von Florian Silbereisen Tausende Schlagerfans in Weinkrämpfe stürzte, begrüßte sie das Jahr 2018 fröhlich in New York City. Mit diversen Akrobatikeinlagen auf der Brooklyn Bridge demonstrierte Helene Fischer ihren Followern via Facebook, dass auch eine dicke Winterjacke und Lederstiefel sie nicht von sportlichen Höchstleistungen abhalten. Vor dem Hintergrund der New Yorker Hochhäuser strahlt Helene gut gelaunt in die Kamera. Ob Kopfstand vor erstaunten Touristen, Spagat auf dem Brückengeländer oder ein munterer Klimmzug in den Seilen, die Sängerin turnt scheinbar mühelos auf New Yorks Wahrzeichen herum. Kein Wunder, dass ihr Show-Partner und Luftakrobat Thomas Seitel da nicht widerstehen konnte!

  • Die Brooklyn Bridge gehört zu den ältesten Hängebrücken der Welt und war im Jahr ihrer Fertigstellung 1883 mindestens eineinhalb mal so lang wie all ihre Vorgänger.
  • Um den vorsichtigen New Yorkern zu beweisen, dass die Brücke stabil ist, wurden im Jahr 1884 ganze 21 Zirkuselefanten darübergeführt.
05

Leonardo DiCaprio mit Schnorchel und Taucherbrille

Amalfiküste, Italien
Italien: Amalfiküste

Statt ein unfreiwilliges Bad im Eismeer zu nehmen, planscht Leonardo DiCaprio außerhalb der Kinoleinwand lieber in wärmeren Gewässern. Der „Titanic“-Star wurde im vergangenen Sommer schnorchelnd und schwimmend an der traumhaften Amalfiküste gesichtet. Die Dame an seiner Seite war auch keine bibbernde Kate Winslet, sondern seine derzeit aktuelle Model-Eroberung Camila Morrone. In Nerano, einem kleinen Küstenörtchen unweit von Neapel, ließ es sich das Paar am Strand und an Bord einer Yacht gutgehen. Damit hat sich der Oscar-Gewinner nicht nur eine äußerst adrette Begleiterin, sondern auch ein wunderschönes Fleckchen Erde für seinen Urlaub ausgesucht. Die Amalfiküste erstreckt sich über 50 Kilometer entlang der Halbinsel Sorrent und besticht durch malerische Fischerdörfchen, eine spektakuläre Klippenlandschaft und herrliche Badebuchten.


Tipp
Wenn ihr euch gerade keine Yacht leisten könnt, bucht euch einfach einen Mietwagen in Italien und cruist auf der herrlichen Amalfitana entlang! Die spektakuläre Küstenstraße erstreckt sich von Positano nach Vietri sul Mare und lässt euch auf jedem Kilometer über fantastische Ausblicke staunen.
06

David Beckham ganz weit oben in Down Under

Sydney, Australien

Okay, Fußballikone David Beckham guckt auf dem Urlaubsschnappschuss auf der Harbour Bridge wesentlich begeisterter in die Kamera als seine beiden Söhne Cruz und Romeo. Das liegt aber vielleicht nicht unbedingt an der tollen Skyline von Sydney im Hintergrund, sondern an der Höhe von beeindruckenden 134 Metern, in der einem Teenager schon mal das Lächeln etwas einfrieren kann. Papa Beckham zeigt sich jedenfalls fasziniert von dem luftigen Familienausflug und bedankt sich unter diesem und weiteren Ferienbildern für die tolle Zeit. Auch ein weiteres Wahrzeichen der australischen Metropole schaffte es auf ein Foto mit Becks: das berühmte Opernhaus, seit 2007 UNESCO-Weltkulturerbe. Ehefrau Victoria drückte sich übrigens vor der gewagten Kletterpartie auf der Hafenbrücke, sie ging lieber mit Töchterchen Harper zur Maniküre.


Tipp
Fotofans sollten in Sydney einen Ausflug in die Royal Botanical Gardens unternehmen. Von dort bieten sich tolle Motive auf die Skyline der Stadt und das Opernhaus mit der Harbour Bridge im Hintergrund.
07

Justin Bieber im Mekka der Superreichen

The Hamptons, Long Island, New York
211631+USA+East_Hampton+GI-666336512

Wo Prominenz und Urlaub in einem Satz genannt werden, MÜSSEN natürlich auch die Hamptons auftauchen. Der Ferienklassiker der New Yorker High Society saugt den Big Apple in jedem Sommer schneller menschenleer, als wir Tiffany‘s sagen können: Wer etwas auf sich hält, verbringt einige Wochen entweder im eigenen oder gemieteten Haus oder quartiert sich in der Unterkunft finanzkräftiger Freunde ein. 2018 mittendrin: Justin Bieber und Hailey Baldwin (seit November ebenfalls Bieber) urlaubten an den weißen Sandstränden im Osten Long Islands. Der Charme der Hamptons setzt sich aus einem Mix herrlicher Küstenabschnitte, ländlicher Beschaulichkeit und hochkarätiger Gesellschaftsevents zusammen. Zwischen Pferderennen, Golfturnier und Wohltätigkeitsdinner gönnt man sich gern ein Häppchen Hummer in einem der zahlreichen Top-Restaurants mit Blick aufs Meer. Na dann – hat noch wer ein Zimmer in seiner Villa frei?


Anreise
Eine absolute Institution ist der Hampton Jitney, ein Shuttlebus zwischen Manhattan und den Hamptons. Die Fahrt dauert zwischen drei und vier Stunden und sollte unbedingt vorab reserviert werden.
08

Orlando Bloom im Tauchparadies

Kaua’i, Hawaii, USA

Gerade erst wurde bekannt, dass Hollywood-Beau Orlando Bloom sich am Valentinstag 2019 mit seiner Freundin Katy Perry verlobt hat. Wir haben schon jetzt einen ganz heißen Tipp für das Ziel der Hochzeitsreise: Hawaii! Nach Medienberichten verbrachte das Promipärchen nämlich bereits mehrere gemeinsame Urlaube auf dem romantischen Pazifik-Archipel, unter anderem im Dezember 2018. Mit dabei waren auch Orlandos Mutter und sein siebenjähriger Sohn Flynn aus der Ehe mit Topmodel Miranda Kerr. Die prominenten Urlauber schnorchelten, schwammen und erkundeten auf Wanderungen die traumhafte Insel Kaua’i. Zu den besuchten Sehenswürdigkeiten gehört unter anderem Wailua Falls, ein traumhafter Wasserfall im Osten der Insel. Ende Januar teilte Orlando erneut Reiseschnappschüsse auf Instagram: Dieses Mal erkundete er bei einem Tauchausflug die bunte Unterwasserwelt der Inselkette.

  • Der hawaiianische Archipel umfasst neben den acht Hauptinseln noch 129 weitere Eilande, von denen die meisten aber unbewohnt sind.
  • Zwar ist Hawaii seit 1959 der 50. Bundesstaat der USA, wird geografisch aber als Teil Polynesiens gezählt.
09

Lena Gercke am Dschungelstrand

Bali, Indonesien

Man könnte meinen, wer sich schon von Berufswegen häufiger im Bikini am Strand räkelt, bevorzugt privat eher andere Urlaubsdestinationen – doch weit gefehlt! Das deutsche Model Lena Gercke liebt tropische Sandstrände, am besten mit einem Panorama aus üppigen Dschungelpflanzen. Kein Wunder, dass sie sich bei einem Fotoshooting für Bademode auf Bali unsterblich in die indonesische Insel verliebte und unbedingt wiederkommen wollte. Im Oktober 2018 durften sich Lenas Follower auf Instagram über traumhafte Urlaubsfotos freuen, in deren Bildunterschriften das Model seine Inselliebe verkündet. Bali sei immer ein besonderer Ort für sie gewesen, mit dem viele Erinnerungen verbunden sind. Können wir mit Blick auf die paradiesischen Strände, herrlichen Palmen und den ewigblauen Himmel absolut verstehen!


Tipp
Zur Hauptsaison von Juli bis Oktober ist Bali sehr gut besucht. Weniger belebt, aber ebenso schön findet ihr die Insel in den ersten Monaten der Trockenzeit im Mai und Juni vor.
10

Kylie Minogue zwischen Gondeln und Gelato

Venedig, Italien

Ciao Bella! Die flirtfreudigen Italiener staunten nicht schlecht über die berühmte blonde Schönheit, die da im Juli 2018 durch Venedig flanierte: Im sommerlichen Seidenkleid und mit strahlendem Urlaubslächeln zeigte sich Kylie Minogue in der Lagunenstadt und ließ sich fröhlich mit dem Wassertaxi durch die Kanäle schippern. Von diesen Wasserwegen besitzt Venedig übrigens ganze 175 Stück, überspannt von mehr als 400 Brücken. Auch die Gebäude der Stadt ragen teilweise auf einem Sockel aus Holzpfählen aus dem Wasser. Wir können euch übrigens nur empfehlen, es wie Kylie zu machen und euch lieber früher als später an einem Wochende Venedig anzuschauen. Die Tage der außergewöhnlichen Metropole sind nämlich leider gezählt – in jedem Jahr versinkt Venedig ein paar Millimeter tiefer in den Fluten des Mittelmeers.

  • Ab Mai 2019 will Venedig von Tagestouristen ein Eintrittsgeld von drei Euro pro Person erheben.
  • Die traditionellen Gondeln sind auf der rechten Seite 24 Zentimeter kürzer als auf der linken. Nur durch diese leichte Krümmung fahren sie geradeaus, obwohl der Gondoliere auf der Backbordseite die Gewichtsverteilung aus der Balance bringt.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Susan Oehler

Zwar saß ich erst mit Mitte 20 zum ersten Mal in einem Flugzeug, habe seitdem aber fleißig aufgeholt. Dabei sind spannende Städtetrips meine große Leidenschaft: Von London über Madrid bis Lissabon durfte ich schon viele tolle Metropolen erkunden. Außerdem begeistern mich tropische Strände und Inseln ebenso wie abwechslungsreiche Landschaften, in denen die Natur das Sagen hat. Hier bei CHECK24 verrate ich euch als Online-Redakteurin gern meine besten Tipps zum Schauen, Staunen und Entdecken an den schönsten Orten der Welt sowie weitere Infos rund um die Themen Flug, Reisen, Mietwagen und Hotel.