Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Wohin in den USA? –
Die schönsten Orte der Vereinigten Staaten von Amerika

USA

Die USA werden nicht umsonst als Land der unbegrenzten Möglichkeiten bezeichnet, denn die habt ihr bei eurer Reise auf jeden Fall. Von spannenden Städtetrips in einzigartige Metropolen wie New York City oder Las Vegas über atemberaubende Landschaften wie die Everglades oder den Grand Canyon bis hin zum unvergleichlichen Badeurlaub in Kalifornien oder Florida – ihr habt die Qual der Wahl. Um euch die Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir euch die schönsten Orte in den USA unterteilt in einzelne Regionen in einem Artikel zusammengetragen.



Einreise in die USA

Besonderheiten während der Corona-Pandemie
Während der Corona-Pandemie gibt es bei der Einreise in die USA einige Dinge zu beachten. Aktuell ist es Geimpften gestattet, in die Vereinigten Staaten einzureisen. Sie benötigen zusätzlich noch ein negatives PCR- oder Antigentest-Ergebnis, welches maximal einen Tag alt sein darf. Genesene dürfen dann einreisen, wenn die Erkrankung maximal drei Monate vor Einreise war und sie dies mittels positivem COVID-Test und ärztlicher Bescheinigung nachweisen können. Zudem benötigen Genesene ebenfalls einen negativen Test, der höchstens 24 Stunden alt sein darf. Informiert euch am besten auch auf unserer Seite Reisen in Corona-Zeiten oder in den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes, da sich die Einreisebestimmungen während der Corona-Pandemie mitunter sehr kurzfristig ändern können.

Was ist generell bei der Einreise in die USA zu beachten?

Für die Einreise in die USA benötigt ihr einen gültigen Reisepass sowie die elektronische Einreisegenehmigung (ESTA). Die einmal erteilte Reisegenehmigung gilt dann für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. 

Wie lange vorher muss ich ESTA beantragen und was kostet ESTA?

Es wird empfohlen, den Antrag mindestens 72 Stunden vor der Einreise zu stellen. Die Beantragung von ESTA kostet aktuell 14 Dollar. 

Nordosten der USA

Der vielseitige Nordosten der USA lockt nicht nur mit der einzigartigen Metropole New York City, sondern auch mit ebenso sehenswerten weiteren Großstädten wie der Hauptstadt Washington, D.C. oder der Küstenstadt Boston. Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber sowie Ruhesuchende werden in den Bundesstaaten Vermont, Connecticut oder Massachusetts fündig. Lasst euch von unseren Top 5 inspirieren. 

01

New York

Mehr als New York City
New York City

New York City gehört nicht umsonst zu den besten Reisezielen in Amerika. Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue, das Empire State Building und die imposante Brooklyn Bridge sollten bei eurer Reise nach New York City auf jeden Fall weit oben auf der Liste stehen. Broadway-Shows, Sportevents oder Konzerte tragen zudem zu eurer abendlichen Unterhaltung bei. Schaut auch in unserem ultimativen Guide für New York City für weitere Tipps vorbei. 


East Hampton

Wenn ihr New York hört, denkt ihr nur an die Megastadt? Weit gefehlt! Der Bundesstaat New York hat darüber hinaus noch viel zu bieten. Die abwechslungsreichen Landschaften stehen im Gegensatz zur pulsierenden Stadt, die niemals schläft. Begebt euch auf eine Tour in den Norden und erkundet das wunderschöne, malerische Hudson Valley. Verpasst nicht den Walkway, eine ehemalige Eisenbahnbrücke zwischen den Städten Poughkeepsie und Highland, die heute die längste erhöhte Fußgängerbrücke der Welt ist. Strandliebhaber sollten unbedingt einen Ausflug nach Long Island machen. Die Ortschaften in den Hamptons sind neben den tollen Küsten auch für ihre Exklusivität bekannt.

02

Washington, D.C.

Die Hauptstadt der USA

Wenn ihr im Nordosten der USA unterwegs seid, solltet ihr unbedingt die Hauptstadt Washington, D.C. bereisen. Macht einen Spaziergang entlang der Mall, werft einmal einen Blick auf das Kapitol und das Weiße Haus und schaut, ob der US-Präsident zuhause ist. In Washington, D.C. erwarten euch außerdem zahlreiche Museen, von denen allein 19 von der Smithsonian Institution betrieben werden. Dazu gehören unter anderem das National Air & Space Museum oder das Museum of American History. Kulturveranstaltungen könnt ihr im Konzertsaal, im Opernhaus oder im Theater des Kennedy Center genießen. 

03

New England und der Indian Summer

Den goldenen Herbst auskosten

Ihr kennt sie sicher, die wunderschönen Fotos von bunt leuchtendem Herbstlaub aus den New England-Staaten an der Ostküste der USA. Die Wiege der Vereinigten Staaten hält vor allem für Outdoor-Fans einiges bereit. Auf den Flüssen des Bundesstaates Connecticut könnt ihr Rafting- und Kajaktouren unternehmen, durch die Wälder und Berge Maines und Vermonts wandern und im Winter in den Regionen Skifahren und Snowboarden. 

04

Boston

Verbindet Großstadt mit Stranderholung
Boston (Massachusetts)

Boston gilt als eine der ältesten Städte der USA. Besucht hier den Public Garden, den ältesten botanischen Garten der USA, das Museum of Fine Arts, in dem Kunstfreunde und Kunstfreundinnen auf ihre Kosten kommen, oder erkundet den Theater District. Schlendert außerdem unbedingt durch die historischen Viertel Beacon Hill und North End. In Cambridge, auf der anderen Seite des Charles River, befindet sich die berühmte Universität Harvard – hier könnt ihr euch einer Führung über einen typisch amerikanischen College-Campus anschließen und ein wenig Ivy League-Luft schnuppern. 


4610+USA+Nantucket

Für einen Strandtag reist ihr im Sommer von Boston aus in Richtung Süden, dort findet ihr die malerischen Inseln Nantucket und Martha’s Vineyard sowie die Halbinsel Cape Cod. Entlang der Cape Cod National Seashore laden Küsten und Strände zum Radfahren, Schwimmen und Surfen ein. Informiert euch außerdem in Nantucket über Wale und erlebt den Charme der charakteristischen Architektur, während Martha’s Vineyard mit beeindruckenden Klippen und Leuchttürmen sowie jeder Menge Ruhe auf euch wartet. Außerdem könnt ihr an der Küste Köstlichkeiten wie frische Hummerbrötchen oder frittierte Muscheln genießen.

05

Niagarafälle

Naturschauspiel der Extraklasse

Das imposante Naturschauspiel der Niagarafälle im Norden des US-Bundesstaats New York an der Grenze zu Kanada solltet ihr euch bei eurer USA-Reise durch den Nordosten nicht entgehen lassen. Die berühmten Wasserfälle bestehen aus den drei Wasserfällen Horseshoe Falls (knapp 51 Meter hoch), den American Falls (53,6 Meter) und den Bridal Veil Falls (ebenfalls 53,6 Meter). Sekündlich stürzen hier 3.160 Tonnen Wasser nach unten. Ihr könnt zum Beispiel eine Bootsfahrt unternehmen oder an der „Journey behind the falls“ teilnehmen. Denkt bei eurem Besuch auf jeden Fall an Regenbekleidung. Die Niagara Falls könnt ihr ab dem gleichnamigen Ort besuchen, hier findet ihr auch eure Unterkunft. 

Süden der USA

Ihr wollt lieber in südlicheren Gefilden euren USA-Urlaub verbringen und dabei nicht nur Strände bewundern, sondern auch in den Genuss des Südstaatencharmes kommen? Dann seid ihr im Südosten des Landes genau richtig. In Miami erlebt ihr tropisches Flair, während ihr in Nashville echter Country-Music lauschen könnt. 

01

Florida

Der Sunshine State
USA_Florida_Suedspitze_Emotion

Traumstrände treffen auf Sumpfgebiete und moderne Metropolen – im Sunshine State der USA. Um möglichst viel zu sehen, unternehmt ihr am besten eine Mietwagen-Rundreise in Florida. Im Norden erwartet euch in den Themenparks von Disney und Universal in Orlando jede Menge Spaß. Zudem könnt ihr im Kennedy Space Center Raketenstarts verfolgen. In den Wintermonaten schwimmt ihr im Crystal River mit Seekühen. Unternehmt auch unbedingt einen Trip in den Everglades-Nationalpark – vielleicht erspäht ihr ja auch einen Alligator. Nicht verpassen solltet ihr zudem die wunderschönen tropischen Florida Keys im Süden des Bundesstaates, nachdem ihr einige Zeit in Miami verbracht habt. Die schönsten Ausflugsziele in Florida haben wir auch hier noch einmal für euch zusammengefasst. 


Strände in Florida

  • Clearwater Beach – Weißer Strand am ruhigen Golf von Mexiko
  • The Palm Beaches – Strände auf 76 Kilometern Länge
  • Crescent Beach – Strand in Siesta Key mit feinstem Sand
  • Miami Beach – Berühmtester Strand Floridas
02

New Orleans

French Quarter erkunden

New Orleans im Bundesstaat Louisiana ist vor allem durch das historische French Quarter berühmt. Die Stadthäuser mit den schmiedeeisernen Balkonen sind besonders für eure Urlaubsbilder ein echtes Highlight. Hier könnt ihr unter anderem auch einzigartige Gastronomie und Livemusik erleben. Besucht zudem die für Bars und Vergnügungen berühmte Bourbon Street der multikulturellen Stadt und den French Market. Probiert im Café du Monde die typischen Beignets, luftig gebackene Krapfen. Einen besonderen Höhepunkt erlebt ihr in der Stadt während Mardi Gras, dem hiesigen Karneval. Ein wenig Mystik bietet euch das Historic Voodoo Museum, das afrikanische und europäische Einflüsse vereint. Zusätzlich könnt ihr außerdem an einer Führung über den Friedhof St. Louis Cemetery teilnehmen. Hier befindet sich auch das Grab einer der berühmtesten Vertreterinnen des Voodoo in New Orleans. 

Wer noch tiefer in vergangene Zeiten eintauchen möchte, sollte eine Führung durch die Oak Alley Plantation unternehmen und das alte mit Säulen umsäumte Wohnhaus aus Zeiten des Amerikanischen Bürgerkriegs besichtigen. Schon auf dem Weg dorthin begrüßt euch eine imposante Allee aus 300 Jahre alten moosbewachsenen Eichen. Außerhalb von New Orleans könnt ihr südlich der Stadt eine Tour in das Sumpfgebiet des Bundesstaates Louisiana machen. 

03

Appalachian Trail

Fernwanderweg mit 3.500 Kilometern Länge

Wanderer und Wanderinnen aufgepasst! Der Appalachian Trail, neben dem Pacific Crest Trail und dem Continental Divide Trail einer der drei längsten Wanderwege der Staaten, führt euch durch den Gebirgszug Appalachen im Osten der USA. Der weltberühmte Fernwanderweg beginnt bei Springer Mountain nördlich von Atlanta im Bundesstaat Georgia und endet nach rund 3.500 Kilometern bei Mount Katahdin in Maine. Der Trail führt Wanderer und Wanderinnen durch 14 US-Bundesstaaten und hält einzigartige Landschaften bereit. Am Trail findet ihr immer wieder sogenannte Shelter, die euch eine Alternative für eine Übernachtung im Zelt bieten. Bewandern solltet ihr den Trail witterungsbedingt zwischen den Monaten April und Oktober. 

04

Texas

Von Cowboys und Rodeos
4769+USA+Texas+Guadalupe_Mountains_Emotion

Rodeos, Line Dancing und waschechtes Barbecue – in Texas könnt ihr in all das eintauchen. Aber nicht nur weite Prärielandschaften begegnen euch hier, auch die Großstädte Houston und Dallas haben jede Menge Sehenswertes zu bieten. In Dallas erlebt ihr das traditionelle Texas mit historischer Architektur, während Houston kulturelle Vielfalt für euch bereithält. Dallas gilt auch als Stadt der Ölmillionäre. Zudem findet ihr hier viele Museen, die sich den Themen Kunst, Wissenschaft und Geschichte verschrieben haben. Freunde und Freundinnen kulinarischer Highlights kommen im vielschichtigen Houston voll auf ihre Kosten. Im Space Center begebt ihr euch darüber hinaus auf Entdeckertour durchs Weltall und erhaltet Einblicke in die Arbeit der NASA.  

05

Tennessee

Whiskey & Country Music

Country Music-Liebhaber und -Liebhaberinnen sollten sich die beiden Mekkas des Musikstils, Nashville und Memphis in Tennessee, nicht entgehen lassen. Nashvilles historische Konzerthalle Grand Ole Opry ist dabei sicherlich das Highlight eures Besuchs, aber auch in zahlreichen Bars könnt ihr die Musik hautnah erleben. In der Country Music Hall of Fame & Museum findet ihr außerdem eine umfassende Musiksammlung mit handgeschriebenen Songtexten und Kostümen von berühmten Countrystars. Hardcore-Fans reisen weiter in den kleinen Ort Bristol und besuchen die Kleinstadt, in der 1927 die erste Aufnahme des Country produziert wurde. Der Ort trägt heute auch die Bezeichnung „Geburtsort der Countrymusik“. 

In Lynchburg genehmigt ihr euch in der Jack Daniel’s Distillery Kostproben des weltberühmten Whiskeys. Im Ort Memphis können Elvis Presley-Fans das Anwesen Graceland besuchen und einen Rundgang unternehmen. Genießt auch die Livemusik in der Beale Street der Stadt. Naturfreundinnen und Naturfreunde können im Nationalpark Great Smoky Mountains zahlreiche Wanderwege und wunderschöne Wasserfälle entdecken. 

Mittlerer Westen der USA

Der mittlere Westen ist jenseits der Metropole Chicago wahrscheinlich nicht euer Top-Ziel in den USA. Dennoch lernt ihr die Vereinigten Staaten gerade dort noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Macht also auch einen Abstecher in die ländlichen Gegenden von Ohio, Kansas oder Missouri.

01

Chicago

Windy City am Lake Michigan
Skyline - Chicago

Die Stadt Chicago im Herzen des Mittleren Westens erwartet euch mit beeindruckenden Bauwerken und vielen Möglichkeiten zum Sightseeing. Diejenigen unter euch, die höhensicher sind, sollten unbedingt das Chicago Skydeck auf dem Willis Tower besuchen. Hier blickt ihr im 103. Stockwerk vom Glasbalkon „The Ledge“ auf die Metropole herunter. Sehenswert sind auch die Bootstouren auf dem Chicago River, so bekommt ihr einen guten Überblick über die Windy City. Mit dem Fahrrad lässt sich der 29 Kilometer lange Lakefront Trail erleben. Eure Shopping- und Unterhaltungslust könnt ihr in Chicago ebenfalls bestens stillen: Auf der Magnificent Mile der Michigan Avenue findet ihr allein 460 Shops am Stück. Auch Food-Begeisterte kommen in der drittgrößten Stadt der USA auf ihre Kosten, die Stadt wurde 2017 zur Restaurantstadt des Jahres ernannt. Ebenso für Bierliebhaber und Bierliebhaberinnen ist Chicago mit mehr als 65 Craft-Brauereien ein echtes Highlight. Musikalisch locken Festivals wie das Lollapalooza oder das Chicago Jazz Festival jährlich Tausende Besucherinnen und Besucher in die Stadt. 

02

Route 66

Der legendäre Highway
222+USA+Route_66_Emotion

Die legendäre Route 66 findet ihren Ausgangspunkt in Chicago, ein Besuch der Metropole lässt sich also wunderbar mit einem Roadtrip entlang der berühmten Straße verbinden. Unterwegs auf den 3.960 Kilometern zwischen Chicago und Los Angeles erwarten euch tolle Sehenswürdigkeiten, traditionelle Diner und Drive-ins. Startet mit eurem Mietwagen direkt in Chicago. Der Anfangspunkt ist mitten in der Innenstadt auf der East Adams Street gelegen. Ein erster Zwischenstopp bietet sich in Pontiac an: mit der Besichtigung der Fahrzeugsammlung im Pontiac-Oakland Automobile Museum und dem in der Feuerwache des Ortes befindlichen Route 66 Association Hall of Fame & Museum. Den nächsten Stopp solltet ihr in Springfield einlegen und euch auf die Spuren Abraham Lincolns begeben. Echt amerikanische Burger, hausgemachte Limonaden und andere Klassiker findet ihr zudem entlang der Route 66 in zahlreichen teilweise historischen Dinern. Autofans sollten in Amarillo, Texas einen Halt einlegen und die Cadillac Ranch besuchen. Mehrere Cadillacs sind hier halb in der Erde eingegraben und ergeben ein interessantes Bild.  

03

Amish Country in Ohio

Zurück zu den Wurzeln

Zurück in die Vergangenheit reisen könnt ihr in Ohio, denn hier leben viele Menschen der Gemeinde der Amischen. Sie verzichten größtenteils auf technischen Fortschritt und modernen Komfort und leben auch heute wie im 19. Jahrhundert. Gereist wird mit Pferdekutschen, getragen wird schlichte Kleidung, Lebensmittel werden selbst angebaut und hergestellt. Ihr könnt das Amish Country in Ohio besuchen und euch anschauen, wie Käse hergestellt wird, etwas über die Hintergründe des Glaubens erfahren oder im Herzen des Ortes Berlin eine Kleinigkeit shoppen.

Dinge, die ihr im Mittleren Westen nicht verpassen solltet 

  • Für Fans von Auto- und Motorradrennen ein Muss: Indianapolis Motor Speedway Museum
  • Dünenlandschaften am Lake Michigan erkunden
  • In Dodge City, Kansas, in den Wilden Westen eintauchen

Westen der USA

Der Westen und die Pazifikstaaten der USA bestechen durch einzigartige Nationalparks, glamouröse Städte und bezaubernde Küsten. Hier ist für jeden Urlauber und jede Urlauberin etwas dabei, ganz egal ob Natur- oder Städtetrip. Wir haben acht Top-Tipps für euch. 


01

Los Angeles

Hollywood-Glam in der Stadt der Engel
Los Angeles

Beverly Hills, Hollywood, Malibu und Venice Beach – all diese Worte verbindet ihr sicherlich mit der kalifornischen Stadt Los Angeles und solltet diese Orte bei eurem Besuch keinesfalls verpassen. Begebt euch auf eine Hiking-Tour zum Hollywood-Zeichen oder tut es den Locals gleich, schnürt die Laufschuhe und bezwingt den Runyon Canyon Park. Auf eurer Tour durch die schicken Viertel Beverly Hills und West Hollywood solltet ihr Ausschau nach Hollywood-Größen halten. Sucht im Anschluss auf dem Hollywood Walk of Fame außerdem euren Lieblingsstar und testet, ob die Größe eurer Hände übereinstimmt. Auch die Universal Studios in Hollywood sind natürlich nicht nur für Filmfans ein Muss.


Venice Beach - Los Angeles

Wenn ihr einmal in L.A. seid, solltet ihr auch den lebhaften Küstenort Venice Beach besuchen. Der malerische Venice Canal Historic District erinnert nicht nur namentlich an Venedig, die Plätze und Kanäle im Viertel sind von der norditalienischen Stadt inspiriert. Am Venice Boardwalk findet ihr trendige Geschäfte und könnt Straßenkünstler bewundern. Kunstfans sollten außerdem durch die Straßen des Ortes schlendern und nach Streetart Ausschau halten. Am Muscle Beach verausgabt ihr euch in einem Fitnessbereich und beim Basketball am Strand - oder ihr schaut einfach nur zu.

02

Strände in Kalifornien

Surfen, Schwimmen, Sonnenbaden

An der Küste Kaliforniens locken zahlreiche Strände zum Surfen, Schwimmen und Sonnenbaden. Außerdem könnt ihr dem Wellenrauschen bei einem Strandspaziergang lauschen, an langen Strandpromenaden leckeres Eis genießen oder euch an Sportparcours oder beim Beachvolleyball am Strand körperlich verausgaben. 


Wunderschöne Strände Kaliforniens 

  • Santa Monica Beach – Santa Monica Pier wartet mitten am Strand ein Vergnügungspark
  • Huntington Beach – 16 Kilometer Strand zum Surfen und Sonnenbaden im gleichnamigen Ort
  • Laguna Beach – Hier gibt es typischen kalifornischen Lifestyle zum Strandbesuch dazu
  • Malibu – Strand in L.A., an dem ihr vielleicht einen Blick auf einen Promi erhaschen könnt
  • Coronado Beach – Gelegen in San Diego, ist dieser Strand beliebt bei Surfern und Surferinnen, Familien und Schwimmern und Schwimmerinnen
03

Pacific Coast Highway

Trip entlang der Küste

Ihr wollt möglichst viel von der Pazifikküste sehen und erleben? Dann plant am besten eine Rundreise entlang des Pacific Coast Highways, auch California State Route 1 genannt. Dieser führt auf rund 1.000 Kilometern von San Diego im Süden bis nach San Francisco im Norden des Bundesstaats. Auf eurer Reise kommt ihr an den schönsten Reisezielen der USA vorbei. 

Ihr startet in San Diego im Süden, nahe der Grenze zu Mexiko, und stärkt euch hier für die erste Etappe eures Roadtrips mit mexikanisch angehauchten Köstlichkeiten. Ihr kommt vorbei an den Badeorten Laguna Beach, Newport Beach und Huntington Beach sowie an Los Angeles und Santa Barbara, bevor ihr die atemberaubende Küste Big Sur erblickt. Die schroffen Felsen sind mit dichten Wäldern überzogen und bieten einen wunderschönen Ausblick. Mit Carmel by the Sea gelangt ihr weiter in einen idyllischen Ort, bevor ihr eure Endstation San Francisco erreicht. Macht unterwegs Halt, wie es euch beliebt und genießt dieses herrliche Fleckchen Erde. Was ihr für die Buchung eines Mietwagens in den USA  außerdem beachten solltet, erfahrt ihr hier. 

04

San Francisco

The City by the Bay
Kalifornien

Die Golden Gate Bridge ist das Wahrzeichen von San Francisco, aber in der City by the Bay könnt ihr nicht nur über die 2,7 Kilometer lange, berühmte rote Brücke spazieren und wunderschöne Fotos schießen. Unternehmt auch eine Fahrt mit den historischen Cable Cars und besucht das Viertel Pacific Heights sowie den Alamo Square, der für seine farbenfrohen viktorianischen Häuser, die „Painted Ladies“, mit der Skyline San Franciscos im Hintergrund bekannt ist. Macht einen Ausflug zum ehemaligen Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz, das sich rund zwei Kilometer vor der Stadt auf einer Insel befindet. Die Überfahrt auf das Eiland dauert rund zehn Minuten. Einer der bekanntesten Insassen war mit Sicherheit Al Capone. Bucht hier am besten eine Tour, um viele Infos und Hintergründe zu erfahren. 


Tipp
Besucht am Pier 39 in Fisherman’s Wharf die heimliche Attraktion der Gegend: Mehrere Hundert Seelöwen tummeln sich hier im Hafenbecken auf Holzplattformen. In dieser Gegend könnt ihr außerdem maritimes Flair aufsaugen, shoppen und speisen.
05

Nationalparks im Westen

Vielseitigkeit der Natur entdecken
Arizona

Im Westen der USA erwartet euch eine unvergleichliche Naturvielfalt: Von kargen Wüstenlandschaften über imposante Gebirge bis hin zu reichhaltigen Wäldern findet ihr hier zahlreiche Facetten. Zu finden sind diese in den Bundesstaaten Nevada, Kalifornien und Washington. 


222+USA
Joshua Tree Nationalpark

Der Nationalpark in Südkalifornien zeichnet sich durch schroffe Gesteine und karge Wüstenlandschaften aus. Benannt wurde er nach den bizarr geformten Josuabäumen, die überall zu finden sind. Vom Aussichtspunkt Keys View habt ihr einen tollen Ausblick.

4544+USA+Grand_Canyon
Grand Canyon Nationalpark

Das Must-See auf eurer Tour durch den Westen der USA findet ihr im Norden Arizonas: Rötlich gefärbte Felsen, tiefe Schluchten und steile Canyons erwarten euch in einem der bekanntesten Wahrzeichen der USA. Verpasst dabei nicht die zahlreichen Aussichtspunkte.

USA: Kalifornien - Yosemite National Park
Yosemite Nationalpark

Wasserfälle, tiefe Täler und imposante Berge gibt es in diesem Nationalpark zu bestaunen. Besucht den Half Dome, eine knapp 2.700 Meter hohe Felswand und El Capitan, den größten Granit-Monolithen der Erde. Beides könnt ihr auch kletternd erklimmen.

Mount Rainier Nationalpark
Mount Rainier Nationalpark

4.400 Meter hoch ist der Namensgeber dieses Nationalparks im Bundesstaat Washington, den ihr unter anderem auf dem 150 Kilometer langen Wonderland Trail umrunden könnt. Klare Seen, saftig grüne Wiesen und dichte Wälder zeichnen das Gebiet aus. 

Death Valley - Nevada
Death Valley Nationalpark

Der heißeste und trockenste Ort der USA fasziniert Abenteurerinnen und Abenteurer mit Wüstenlandschaften, Sanddünen und Salzwüsten, aber auch üppigen Wäldern und schroffen Felswänden. Hier könnt ihr wandern, radeln, klettern oder auch reiten. 

USA: Kalifornien - Jedediah Smith Redwood State Park
Redwood Nationalpark

Küsten-Mammutbäume, die Redwoods, prägen das Bild dieses Nationalparks an der Nordküste Kaliforniens. Hier wachsen die höchsten Bäume der Erde, im Park leben Schwarzbären, Elche und Berglöwen. Lasst euch auf einer ausgiebigen Wanderung verzaubern. 


06

Las Vegas

Hauptstadt der Vergnügungen

Die Casinostadt mitten in der Wüste begrüßt euch mit einem herzlichen „Welcome to Fabulous Las Vegas“ direkt am Anfang des berühmten Las Vegas Strip und ist prädestiniert für ein allererstes Foto aus der Vergnügungshauptstadt. Lauft entspannt über den Strip und lasst euch vom Lichtermeer beeindrucken. In kurzer Zeit durchquert ihr auf einem Spaziergang New York, Paris und Venedig – denn hier gibt es mit New York New York & Casino, Paris Las Vegas und The Venetian Resort Hotel & Casino Hotels, die diesen Städten nachempfunden sind. Versucht euer Glück an einem der zahlreichen Spielautomaten oder bei einer Runde Roulette. Sicherlich kennt ihr auch das Bellagio Hotel & Casino aus dem Film Ocean’s Eleven, bewundert davor die wunderschöne Show der Bellagio Fountains. Am Abend warten unzählige Shows von Akrobatik über Konzerte bis hin zu Zaubervorführungen darauf, euch zu unterhalten. 

07

Hawaii

Aloha!
Honolulu

Mit einem herzlichen Aloha begrüßt euch der Pazifikarchipel Hawaii. Hawaii besteht aus sechs Hauptinseln und zahlreichen weiteren kleinen Eilanden. Auf O’ahu findet ihr die Metropole Honolulu und den weltberühmten Waikiki Beach. Kaua’i erwartet euch mit einem üppigen Dschungelparadies, während Maui besonders Surferinnen und Surfer aus aller Welt in seinen Bann zieht. Auf Lānaʻi erlebt ihr Luxus und Entspannung der Extraklasse. Um möglichst viel von Hawaii zu erfahren, plant ihr am besten Inselhopping. Näheres zu den einzelnen Inseln und welches Eiland für euch das richtige ist, erfahrt ihr in unserem großen Hawaii-Inselvergleich. Tipps für die Planung eures Hawaii-Urlaubs erhaltet ihr hier. 

08

Alaska

Schnee und Nordlichter
Alaska

Alaska, ganz im Nordwesten des amerikanischen Kontinents gelegen, bietet euch auf eurer USA-Reise vor allem eines: schier unendliche Weiten der Natur. Wälder mit einer einzigartigen Flora und Fauna gilt es hier ebenso zu entdecken wie ein ganz besonderes Schauspiel am Himmel. In Alaska habt ihr eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Aurora Borealis, die Nordlichter, zu bestaunen. In den kühleren Monaten habt ihr außerdem gute Chancen, dass euch eine verschneite Landschaft erwartet. Weitere beeindruckende Orte mit Schneegarantie weltweit entdeckt ihr in diesem Beitrag. 

Fazit
In den USA werden alle Sehnsüchte eures Reiseherzes gestillt, ob Städtereise in pulsierende Metropolen, Streifzüge durch Nationalparks oder entspannende Tage an wunderschönen Stränden, es gibt nichts, was es nicht gibt. Aufgrund der Größe und Weite Amerikas solltet ihr allerdings gut planen, um möglichst viel zu sehen und euren Urlaub bestens auszunutzen. Viel Spaß auf eurer Reise durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Carolin Gersin_Quadrat
Carolin Gersin

Neben meiner Leidenschaft für das geschriebene Wort habe ich bereits seit meiner Kindheit Fernweh. Während ich damals nur mit dem Finger auf der Weltkarte an meiner Zimmerwand verreiste, nutze ich heute jede Gelegenheit, neue Orte kennenzulernen. Ob Fernreise ans andere Ende der Welt, Strandurlaub in Europa oder innerdeutscher Städtetrip – ich freue mich, als Teil der CHECK24-Redaktion meine Liebe zum Reisen in Blogbeiträgen und weiteren Texten mit euch zu teilen.