Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Ägypten-Einreise: Lange Wartezeiten bei PCR-Test möglich

München, 01.12.2020 | 10:21 | soe

Reisende in die Touristenregionen Ägyptens haben momentan die Möglichkeit, an den Flughäfen in Hurghada, Sharm el Scheikh, Marsa Alam und Marsa Matrouh kostenpflichtig einen PCR-Test durchführen zu lassen. Dieser ist für die Einreise nach Ägypten erforderlich. Aufgrund eingeschränkter Testkapazitäten kann es jedoch hierbei zu längeren Wartezeiten sowohl beim Testen am Flughafen als auch bis zum Erhalt des Testergebnisses kommen, so das Auswärtige Amt.


Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
Bei Testungen an ägyptischen Flughäfen kann es zu längeren Wartezeiten kommen.
Bis zum vorliegenden Negativ-Ergebnis ist eine Quarantäne (zum Beispiel im Hotelzimmer) vorgeschrieben. Entspannter verläuft die Reise nach Ägypten somit mit einem bereits vorhandenen negativen Testergebnis. In Deutschland können sich Reisende für die Durchführung des Tests zum Beispiel frühzeitig an ihren Hausarzt oder eine spezielle Praxis für Reisemedizin wenden.

Für die Einreise nach Ägypten ist derzeit der Nachweis eines negativen PCR-Tests notwendig, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bei Einreise über den Flughafen Frankfurt gilt, nicht älter als 96 Stunden. Der Nachweis über das Testergebnis muss bei Einreise in Ägypten in Englisch oder Arabisch vorhanden sein. Für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Testpflicht. Ägypten wurde durch das Robert Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in den nordafrikanischen Staat, da Ägypten von COVID-19 stark betroffen ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.