Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Affenpocken: Thailand führt Kontrollen bei Einreise ein

München, 25.05.2022 | 16:37 | soe

Thailand hat zur Wochenmitte neue Gesundheitskontrollen bei Einreisenden eingeführt, die aus Staaten mit nachgewiesenen Affenpocken-Fällen kommen. Dazu gehört mittlerweile auch Deutschland. Darüber hinaus haben Kambodscha, Laos und Kenia ebenfalls Vorsichtsmaßnahmen an der Grenze ergriffen, um ein Einschleppen der Krankheit zu verhindern.


Temperatur Messung Flughafen
In Thailand und anderen Staaten werden wegen der Affenpocken die Gesundheitskontrollen verschärft.
An thailändischen Flughäfen untersuchen Beamte und Beamtinnen des Gesundheitsministeriums nun Ankommende aus betroffenen Ländern auf Symptome, die typisch für Affenpocken sind. Dazu zählen Fieber und Blasen auf der Haut. Zudem müssen diese Reisenden eine Gesundheitserklärung mit einem QR-Code ausfüllen, der Informationen über charakteristische Krankheitsanzeichen sowie die Meldemöglichkeiten im Land enthält. Speziell geachtet wird derzeit auf Einreisende aus Nigeria, dem Kongo, dem Vereinigten Königreich, Spanien und Portugal.
 
Gesundheitschecks auch in weiteren Ländern
 
Ähnliche Maßnahmen wie Thailand hat auch Kenia ergriffen. Dies gab das Gesundheitsministerium am Mittwoch bekannt. Weitere Details wurden noch nicht genannt, laut dem Kriseninformationsdienst A3M sei jedoch mit Temperaturmessungen und Gesundheitschecks bei der Ankunft zu rechnen. Laos geht noch weiter: Dort werden alle Einreisenden Gesundheitskontrollen unterzogen, die Einreise aus betroffenen Ländern und Regionen ist nicht mehr gestattet. In Kambodscha werden Ankommende aus Staaten mit bekannten Fällen ebenfalls gesundheitlich untersucht und im Fall von Symptomen in einem Krankenhaus isoliert.
 
Keine neue Pandemie befürchtet
 
Mit Stand zum 24. Mai waren weltweit rund 250 bestätigte Fälle von Affenpocken registriert, die Krankheit verbreitet sich in immer mehr Ländern. Dennoch warnen Ärzte und Ärztinnen vor Panikmache. Eine neue Epidemie oder gar Pandemie drohe aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, unter anderem bedingt durch die weniger leichte Übertragung. Im Gegensatz zum Coronavirus werden die Affenpockenviren nicht durch Tröpfcheninfektion beim Sprechen oder Husten weitergegeben, sondern ausschließlich durch engen Körperkontakt wie dem Austausch von Körperflüssigkeiten. Auch ist das Virus nicht neu: Die nun global bestätigten Fälle wurden lediglich von Ländern gemeldet, in denen es sonst üblicherweise nicht vorkommt. In Teilen des afrikanischen Raums gehören die Affenpocken jedoch zu den regelmäßig auftretenden Krankheiten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien England London
01.02.2023

Großbritannien: Streik sorgt für erhebliche Beeinträchtigungen

In Großbritannien sorgt einer der größten Streiks seit Jahrzehnten für massive Einschränkungen. Neben Zugausfällen müssen Reisende mit erheblich längeren Wartezeiten bei der Grenzkontrolle rechnen.
Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.