Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Australien: Testpflicht für Geimpfte gestrichen

München, 28.03.2022 | 09:44 | twi

Für vollständig geimpfte Urlauberinnen und Urlauber, die Australien bereisen wollen, werden die Einreisebedingungen erleichtert. Ab dem 17. April muss bei der Einreise kein negativer Test auf das Coronavirus mehr vorgezeigt werden. Ungeimpfte Reisende müssen jedoch nach wie vor eine Ausnahmegenehmigung beantragen, wenn sie Australien besuchen möchten.


Australien Sydney Bondi Beach
Für geimpfte Reisende entfällt ab dem 17. April die Testpflicht bei der Einreise nach Australien.
Die Regelung wurde von Australiens Gesundheitsminister Greg Hunt damit begründet, dass die erforderlichen Impfnachweise sowie die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in bestimmten Bereichen ausreichen würden, um Ansteckungen zu vermeiden. Bis zum 16. April müssen Urlauberinnen und Urlauber, die nach Australien einreisen wollen, bei der Einreise noch einen maximal 72 Stunden alten PCR- oder einen höchstens 24 Stunden alten Antigentest vorlegen. Die Maskenpflicht auf internationalen Flügen nach Australien sowie an australischen Flughäfen gilt jedoch auch über den 16. April hinaus. Zudem muss die Digital Passenger Declaration, ein Einreiseformular, ausgefüllt werden. Darin werden unter anderem Details zum Impfstatus angegeben. Für Ungeimpfte ändert sich hingegen nichts, sie müssen für die Einreise weiterhin eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Sollte diese gewährt werden, wird bei der Ankunft eine Hotelquarantäne behördlich angeordnet.

Auch internationale Kreuzfahren wieder erlaubt

Im Zuge der neuen Einreiseregelungen wurde zudem bekanntgegeben, dass ab dem 17. April auch internationale Kreuzfahrten wieder erlaubt seien. Kreuzfahrerinnen und Kreuzfahrer, die mit dem Schiff nach Australien kommen, müssen demnach mindestens doppelt gegen das Coronavirus geimpft sein. Darüber hinaus gilt an Bord von Kreuzfahrtschiffen in vielen Bereichen eine Maskenpflicht. Im Vorpandemiejahr 2019 kamen etwa 600.000 Passagierinnen und Passagiere im Rahmen von Kreuzfahrten in Australien an. Das Kreuzfahrtgeschäft stellt laut Australiens Innenministerin Karen Andrews einen wichtigen Wirtschaftszweig im Tourismus dar. Bereits im Februar hatte Australien die Einreise von vollständig geimpften Urlauberinnen und Urlaubern gestattet, mit Western Australia öffnete Anfang März auch der letzte australische Bundesstaat für internationale Reisende.

Corona in Australien

Die einzelnen Bundesstaaten und -territorien haben die Möglichkeit, eigene Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19 zu implementieren. Somit sollten bei Reisen zwischen den einzelnen Regionen immer die derzeit geltenden Regelungen beachtet werden. Auf der Website der australischen Regierung finden sich genaue Informationen zu den jeweiligen Gebieten. Von den etwa 25,8 Millionen Australierinnen und Australiern sind derzeit 82 Prozent vollständig gegen das Coronavirus geimpft, knapp die Hälfte hat zudem eine Auffrischungsdosis erhalten. Die Sieben-Tage-Inzidenz wurde am 28. März mit 1.484,4 angegeben. Bedingt durch die Pandemie musste der Tourismussektor in Australien schwere Einbußen hinnehmen. Im Januar 2022 waren die Besucherzahlen beispielweise um 97 Prozent niedriger als im selben Monat des Jahres 2019.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.