Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bahamas: Strengere Testregeln für Reisende ab Januar

München, 30.12.2021 | 13:50 | twi

Angesichts der Verbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus und den damit einhergehenden schnell ansteigenden weltweiten Infektionszahlen reagieren die Behörden der Bahamas mit verschärften Einreisebedingungen. Die Gültigkeit von Tests wurde verkürzt, zudem werden Antigentests bei der Einreise ab Januar 2022 nicht länger akzeptiert. Auch bei Kindern werden PCR-Tests gefordert.


Bahamas
Auf den Bahamas gelten neue Testregelungen für Reisende.
Seit dem 27. Dezember 2021 gilt im Inselstaat, dass Tests nicht länger als 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden dürfen, bisher waren fünf Tage alte Tests gestattet. Bis zum 6. Januar 2022 können geimpfte Reisende noch mit einem Antigentest einreisen, danach wird nur noch ein PCR-Test akzeptiert. Nicht geimpfte Urlauberinnen und Urlauber müssen bereits jetzt einen PCR-Test vorlegen. Babys und Kleinkinder bis zwei Jahre sind von den Testauflagen befreit, Kinder zwischen zwei und elf Jahren müssen jedoch zwingend mittels PCR-Test getestet werden. Wer länger als vier Nächte auf den Bahamas bleiben möchte, muss sich am fünften Tag des Aufenthalts darüber hinaus einem Antigen-Schnelltest in einem anerkannten Testzentrum unterziehen. Außerdem sind Reisen zwischen den einzelnen Inseln nur für Getestete möglich. Wer vollständig geimpft ist, muss dafür einen maximal drei Tage alten negativen PCR- oder Antigentest mitführen, Ungeimpfte benötigen einen PCR-Test. 

Travel Health Visa erforderlich

Um ein Travel Health Visum der Bahamas zu beantragen, müssen sich Reisende auf der offiziellen Website der bahamischen Regierung registrieren. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 48 Stunden dauern. Dafür müssen Geimpfte einen Negativtest sowie ihr Impfzertifikat hochladen. Die Behörden akzeptieren derzeit die Vakzine von AstraZeneca, Biontech, Covaxin, Johnson & Johnson, Moderna, Sinopharm und Sinovac. Für Ungeimpfte ab zwei Jahren muss das negative PCR-Testergebnis hinterlegt werden. In den Gebühren für das Reisevisum ist eine Krankenversicherung enthalten, welche die Behandlung einer COVID-19-Erkrankung abdeckt. Der Preis des Visums hängt vom Impfstatus sowie der Reisedauer ab. Alle Personen, die älter als 18 Jahre sind, müssen ein eigenes Profil auf der Website der Travel Health Visa erstellen, für Kinder bis 17 Jahre wird ein Account im Profil eines Elternteils oder einer Begleitperson angelegt.

Corona auf den Bahamas

Auf den Bahamas gilt der Notstand, es gibt momentan aber keine Ausgangsbeschränkungen. Bis zu 30 Personen dürfen auf Versammlungen zusammenkommen. Jedoch sind Verschärfungen und strengere Einschränkungen jederzeit möglich. Es gelten Abstandsregelungen und eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, Verstöße werden streng geahndet. Am Strand und bei körperlicher Aktivität darf der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden. Für ungeimpfte Urlauberinnen und Urlauber gilt zudem jeden Tag die Pflicht zum Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens. Die Sieben-Tage-Inzidenz auf den Bahamas liegt derzeit bei 242,9, das ist der dritthöchste Wert seit Beginn der Pandemie. Etwa 37 Prozent der Bevölkerung sind momentan gegen das Coronavirus geimpft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.