Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bali-Urlaub für Deutsche wieder möglich

München, 01.02.2022 | 09:52 | soe

Bali heißt ab dem 4. Februar wieder Urlauber und Urlauberinnen aus Deutschland willkommen. Durften zuvor nur Reisende aus 19 Ländern, unter denen die Bundesrepublik nicht vertreten war, auf die beliebte indonesische Urlaubsinsel kommen, ist dies ab Freitag auch Deutschen wieder gestattet. Nötig sind dafür jedoch mindestens eine Corona-Impfung und eine mehrtägige Hotelquarantäne.


Vulkan Bali
Bali-Urlaub ist ab dem 4. Februar für deutsche Urlauber und Urlauberinnen wieder möglich.
Seit Mitte Oktober hatte Bali bereits Einreisen aus Frankreich, Italien, Spanien und 16 weiteren Staaten erlaubt, für deutsche Reisende blieb die beliebte Insel jedoch zunächst gesperrt. Ab Ende dieser Woche dürfen nun erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Reisegäste aus allen Ländern der Welt nach Bali kommen, sofern sie gewisse Bedingungen erfüllen. Wer ein vollständiges Impfschema abgeschlossen hat, muss sich vor Ort für fünf Tage in einem Hotel isolieren. Für Urlauber und Urlauberinnen mit nur einer von mehreren nötigen Impfdosen gilt eine Quarantänezeit von sieben Tagen.
 
Fallzahlen auf niedrigem Niveau
 
Die Öffnung Balis erfolgt trotz aktuell steigender Corona-Fallzahlen in Indonesien. Diese liegen jedoch im internationalen Vergleich noch immer auf sehr niedrigem Niveau, mit Stand zum 1. Februar wird eine Sieben-Tage-Inzidenz von 23,2 verzeichnet. Der bisherige Höchststand von 128,1 wurde am 19. Juli 2021 gemeldet, die damals bereits ins Auge gefassten Neustartpläne hatte Indonesien deshalb aufgeschoben. Minister Luhut Pandjaitan, Pandemiebeauftragter der indonesischen Regierung, erhofft sich von der nun erfolgenden umfassenden Öffnung für den internationalen Tourismus einen Aufschwung der Wirtschaft. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters machte der Reiseverkehr mit 6,2 Millionen Besucher und Besucherinnen im Jahr vor der Pandemie mehr als die Hälfte der Wirtschaftsleistung Balis aus.
 
Auch Thailand und Philippinen lockern Einreise
 
Indonesien folgt mit der Öffnung Balis dem Beispiel mehrerer weiterer Urlaubsdestinationen Südostasiens. Thailand hat seit heute sein „Test & Go“-Einreisemodell wieder in Kraft gesetzt, das vollständig geimpften ausländischen Reisegästen einen Urlaub ohne Quarantäne ermöglicht. Auch die Philippinen kündigten ihren touristischen Neustart für den 10. Februar an, nachdem der Inselstaat seine Grenzen zwei Jahre lang geschlossen gehalten hatte.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.