Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Belgien: Zugverkehr wegen Streik größtenteils eingestellt

München, 31.05.2022 | 09:56 | twi

In Belgien ruht der Zugverkehr seit dem späten Montagabend weitestgehend. Grund dafür ist ein flächendeckender Streik im öffentlichen Dienst, der bis heute Abend angesetzt ist. Betroffen von den Zugausfällen sind unter anderem auch Verbindungen von und nach Deutschland.


Brüssel_Innenstadt
In Belgien kommt der Zugverkehr heute größtenteils zum Erliegen.
In weiten Teilen Belgiens wurde ein Notfahrplan eingerichtet, durch diesen verkehren am heutigen 31. Mai rund ein Viertel der für gewöhnlich fahrenden Züge. In den Provinzen Lüttich, Luxemburg sowie Namur kommt der Bahnverkehr aufgrund von Personalmangel vollends zum Stillstand. Nach übereinstimmenden Meldungen der belgischen Eisenbahngesellschaft SNCB und der Deutschen Bahn werden heute keine Schnellzüge zwischen Deutschland und Belgien verkehren. So wurden alle ICE-Verbindungen zwischen Frankfurt am Main und Brüssel ausgesetzt, die Züge verkehren lediglich bis Aachen oder Köln. Laut SNCB ist jedoch damit zu rechnen, dass Eurostar- und TGV-INOUI-Züge ihren regulären Fahrplan größtenteils einhalten können. Gleiches gilt für die Thalys-Strecke zwischen Paris, Brüssel und Amsterdam.
 
Einschränkungen im ÖPNV
 
Der Westdeutsche Rundfunk berichtet zudem darüber, dass auf der Nahverkehrsverbindung zwischen Aachen und Eupen, der Buslinie 14, heute mit Störungen zu rechnen ist. Auch die Bahnstrecke zwischen Eupen und Brüssel wird nicht bedient. Ebenso wird es im gesamten öffentlichen Personennahverkehr in Belgien zu Fahrtausfällen und Verspätungen kommen. Reisenden aus Deutschland wird geraten, ihre Reisen nach Belgien möglichst zu verschieben oder auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen. Wer seine Reise dennoch antreten möchte, sollte sich regelmäßig über die geplanten Verbindungen informieren und dafür die SNCB-App oder die Website des Unternehmens nutzen.
 
Generalstreik im öffentlichen Dienst
 
Der Arbeitsausstand des Zugpersonals in Belgien ist Teil eines Generalstreiks im öffentlichen Dienst, zu dem mehrere Gewerkschaften aufgerufen hatten. Diese fordern bessere Arbeitsbedingungen sowie ein höheres Einkommen für die Angestellten. Neben dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr werden auch die Abfallentsorgung, Bildungseinrichtungen, öffentliche Verwaltungen sowie die Post und Paketdienste bestreikt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
24.06.2022

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen beendet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes an öffentlichen Orten freiwillig.
Südafrika Giraffen Safari
23.06.2022

Südafrika streicht Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht

Südafrika hat ab sofort alle Einreisebeschränkungen aufgehoben. Auch die Maskenpflicht und weitere Corona-Auflagen im Inland entfallen.
Waldbrand
23.06.2022

Türkei: Waldbrand bei Marmaris in Provinz Mugla

In der Nähe des türkischen Urlaubsortes Marmaris in der Provinz Mugla ist ein Waldbrand ausgebrochen. Dieser wird nun zu Lande und aus der Luft bekämpft.
Italien: Verona
23.06.2022

Italien: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr verlängert

Italien hat die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verlängert. Ursprünglich sollte sie zum 15. Juni auslaufen, nun gilt sie mindestens bis Ende September.
Finnland Mitternachtssonne
22.06.2022

Finnland hebt alle Einreisebeschränkungen auf

Finnland schafft alle verbliebenen Einreiseregeln zum 30. Juni ab. Damit müssen Reisende keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen, um das skandinavische Land besuchen zu dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.