Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bundesländer erleichtern Quarantäneregeln für Geimpfte

München, 28.04.2021 | 10:02 | cge

Geimpfte Personen erlangen wieder mehr Freiheiten zurück. Noch vor der Einigung auf eine bundeseinheitliche Lösung beschließen die Bundesländer Bayern, Brandenburg und Hessen Erleichterungen für Bürger mit vollständigem Impfschutz gegen das Coronavirus. Die Lockerung sieht in einigen Ländern auch die Aufhebung der Quarantänepflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und Hochinzidenzgebieten vor.


Arzt setzt Spritze für Impfung
Mehrere Bundesländer erleichtern die Quarantäneregeln für Geimpfte.
In einigen Bundesländern werden Geimpfte künftig negativ Getesteten gleichgestellt. Hessen passte, laut Aussagen des Ministerpräsidenten Volker Bouffier, bereits in der vergangenen Woche die Verordnungen im Land an. Die Erleichterungen gelten nun für alle Bereiche, für die Tests erforderlich sind und greifen 14 Tage nach vollständiger Corona-Impfung. Eine Quarantänepflicht besteht dann für vollständig Geimpfte ohne Krankheitssymptome bei der Einreise aus Risikogebieten und Hochinzidenzgebieten nicht mehr. Laut Informationen des Robert Koch-Instituts ist das Risiko, dass geimpfte und infizierte Personen das Coronavirus übertragen geringer als bei Personen ohne Symptomen, die einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen.
 
Weitere Länder ermöglichen ebenfalls Erleichterungen

Auch das Kabinett der Landes Bayern hat eine Gleichstellung von Geimpften und negativ auf Corona Getesteten beschlossen. Die Regelung gilt ab 28. April 2021. Das Bundesland Brandenburg erleichtert nach einem Beschluss des brandenburgischen Kabinetts ebenfalls zum 28. April 2021 die Quarantäneregelung bei Einreise. Beispielsweise müssen Geimpfte, die aus dem Hochinzidenzgebiet Polen einreisen, keine zehntägige Quarantäne mehr absolvieren. Für Einreisende mit vollständiger Impfung aus Virusvariantengebieten gilt die Aufhebung der Quarantäneregelung jedoch nicht. Bereits in den vergangenen Wochen gab es Änderungen in den Verordnungen Niedersachsens und Baden-Württembergs sowie in Rheinland-Pfalz. Hier entfällt die Quarantänepflicht für geimpfte Reiserückkehrer aus Risikogebieten bereits. In Nordrhein-Westfalen besteht darüber hinaus generell keine Quarantänepflicht, weder für Geimpfte noch nicht geimpfte Personen. Eine bundeseinheitliche Regelung gibt es derzeit noch nicht. Laut einer Ankündigung von Gesundheitsminister Jens Spahn soll ein Vorschlag folgen, der dann einen Beschluss durch den Bundesrat am 28. Mai 2021 möglich macht.
 
Impfungen in Deutschland

In Deutschland schreiten die Impfungen gegen das Coronavirus voran. Das Robert Koch-Institut meldete am 27. April 2021 einen bundesweiten Gesamtdurchschnitt für Personen mit vollständiger Impfung von 7,3 Prozent. Bereits eine Impfdosis haben derzeit 23,9 Prozent der Bundesbürger erhalten. Spitzenreiter für vollständige Impfungen ist derzeit das Land Thüringen mit 10,0 Prozent.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.