Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bundesregierung will Reiseregeln lockern

München, 21.02.2022 | 09:30 | soe

Die Bundesregierung plant, die Reiseregeln für Deutschland deutlich zu lockern. Zum einen sollen die Bedingungen für die Einstufung von Hochrisikogebieten geändert werden, zum anderen steht eine Anpassung der Quarantäneregeln für Kinder an. Durch die noch vor Ostern angekündigten Lockerungen würde der Urlaub besonders für Familien erleichtert.


Familie: Urlaub, Strand, Surfen
Die Bundesregierung will pünktlich vor Ostern die Reiseregeln lockern, davon profitieren sollen auch Familien.
Wie unter anderem die Tagesschau berichtet, sollen die neuen Reisebestimmungen noch vor der Oster-Reisewelle in Kraft treten. Als Quelle wird ein Änderungsentwurf der Reiseverordnung aus dem Gesundheitsministerium genannt, welcher am 23. Februar vom Kabinett verabschiedet und zum 4. März umgesetzt werden soll. Demnach soll ein Land künftig nur noch dann vom Robert Koch-Institut als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft werden, wenn dort eine Corona-Variante grassiert, die gefährlicher als die Omikron-Mutation ist. Dies träfe beispielsweise auf die Delta-Variante zu. Damit müssten Einreisende aus Staaten, die aufgrund der Verbreitung von Omikron bislang als Hochrisikogebiete galten, bei der Ankunft in Deutschland keine Einreiseanmeldung mehr ausfüllen und sich nicht in Quarantäne begeben.
 
Erleichterungen für Familien
 
Für Familien mit Kindern winken noch mehr Erleichterungen in der Urlaubsplanung. Ungeimpfte Kinder sollen sich künftig aus der Quarantäne freitesten können, wenn sie aus einem weiterhin als Hochrisikogebiet geltenden Land nach Deutschland einreisen. Bisher galt für sie eine Quarantänepflicht. Alle Ungeimpften sollen jedoch zudem weiterhin einen negativen Corona-Test vorweisen müssen, wenn sie nach Deutschland einreisen – unabhängig davon, ob sie aus einem Hochrisikogebiet kommen oder nicht.
 
Viele beliebte Reiseländer keine Hochrisikogebiete mehr
 
Das RKI hat unterdessen bereits jetzt viele beliebte Urlaubsländer von der Risikoliste gestrichen. So gelten in Europa beispielsweise Spanien, Großbritannien, Irland und Malta derzeit nicht als Hochrisikogebiete, in der Karibik haben unter anderem die Dominikanische Republik, Jamaika und Kuba keinen Hochrisikostatus. Asien-Fans unterliegen bei der Rückkehr aus Thailand keinen verschärften Einreisebestimmungen in Deutschland mehr, seit dem vergangenen Sonntag gilt dies auch für Einreisende aus den USA.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.