Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Curaçao fordert zweiten Corona-Test

München, 21.04.2021 | 15:34 | soe

Curaçao setzt bei Einreisenden aus Corona-Risikogebieten künftig auf eine Doppeltest-Strategie. Wie die Touristik-Website Reise vor 9 berichtet, müssen Besucher aus Europa ab sofort am dritten Tag nach ihrer Ankunft in dem Inselstaat einen Antigentest vornehmen lassen. Der bislang geforderte PCR-Test, der bereits vor dem Abflug gemacht werden muss, ist zusätzlich auch weiterhin Pflicht.


Curacao © Susan Oehler
Curaçao verlangt von Einreisenden aus Risikogebieten ab sofort zwei Corona-Tests. © CHECK24/Oehler
Curaçao stuft lediglich einige benachbarte Karibikstaaten als Länder mit geringem Risiko ein, dazu zählen beispielsweise Barbados, St. Lucia und Grenada. Alle anderen Staaten und damit auch Europa zählen zu den sogenannten Hochrisikoländern. Für deutsche Urlauber bedeutet dies von nun an eine zusätzliche Testpflicht am dritten Tag des Aufenthalts. Der Antigentest muss in Curaçao in einem Labor durchgeführt werden. Hierfür sind eine vorherige Terminvereinbarung und eine Vorabzahlung der Gebühr nötig. Gezahlt werden kann dabei ausschließlich mit einer gültigen Kreditkarte der Anbieter Visa oder Mastercard. Von der neuen Regelung ausgenommen sind Personen mit einem Aufenthalt von weniger als drei Tagen auf der Insel, Kinder unter sechs Jahren und innerhalb der letzten sechs Monate von einer Corona-Infektion Genesene, die bei der Ankunft einen negativen Antigentest vorweisen können.
 
Weitere Einreisebestimmungen in Curaçao
 
Der neu eingeführte Antigentest am dritten Tag ersetzt allerdings nicht das negative PCR-Testergebnis, welches bereits bislang und auch weiterhin vor dem Abflug auf einer offiziellen Website hochgeladen werden muss. Es darf bei der Ankunft höchstens 72 Stunden alt sein. Hierbei gilt die Anforderung, dass der PCR-Test in einem zertifizierten Labor durchgeführt und dafür tiefe Nasen- und/oder Rachenproben entnommen wurden. Bloße Speichelabstriche oder Gurgeltests werden nicht anerkannt. Neben dem Testergebnis verlangt Curaçao das Ausfüllen eines digitalen Einreiseformulars vor dem Reiseantritt, zudem muss die Passenger Locator Card binnen 48 Stunden vor Anflug ausgefüllt und ausgedruckt mitgenommen werden.
 
Reisewarnung für Curaçao
 
Curaçao ist Teil des Königreichs der Niederlande und wird vom Robert Koch-Institut seit dem 6. April ebenso wie alle übrigen niederländischen Landesteile als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen. Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in den Karibikstaat. Auf Curaçao herrscht derzeit ein Lockdown mit nächtlicher Ausgangssperre.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.