Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Dänemark: Maskenpflicht fast überall aufgehoben

München, 11.06.2021 | 08:15 | soe

Dänemark hebt die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit zum 14. Juni in fast allen Bereichen auf. Lediglich im öffentlichen Nahverkehr muss der Mund-Nase-Schutz dann noch von Passagieren getragen werden, die keinen Sitzplatz haben. Zudem treten bereits heute weitere Lockerungen in der Gastronomie in Kraft.


Kopenhagen
Dänemark hebt zum 14. Juni die Maskenpflicht in fast allen öffentlichen Bereichen auf.
Wie die Tagesschau am 10. Juni berichtete, entfällt die Maskenpflicht in Dänemark schon ab der kommenden Woche fast vollständig. Nur auf Stehplätzen in Zügen und Bussen bleibt die Vorgabe zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vorerst bestehen, sie soll voraussichtlich ab dem 1. September aufgehoben werden. Zu diesem Zeitpunkt ist auch die Öffnung der Diskotheken als letzte noch geschlossene Einrichtungen in Dänemark geplant, alle übrigen Branchen durften schon früher den Betrieb wiederaufnehmen.
 
Lockerungen für die Gastronomie ab 11. Juni
 
Restaurants und Bars in Dänemark profitieren ab heute von erweiterten Öffnungszeiten. Sie dürfen fortan bis Mitternacht Gäste bewirten, in rund einem Monat sollen dann täglich zwei weitere Stunden bis 2 Uhr nachts hinzukommen. Zudem darf abends wieder Alkohol ausgeschenkt werden. Ab der kommenden Woche kehren außerdem die Bildungseinrichtungen in Deutschlands nördlichem Nachbarland zu einem weitgehend normalen Betrieb zurück.
 
Einreise für Deutsche erleichtert
 
Seit rund einer Woche müssen sich Reisende aus Deutschland beim Grenzübertritt nach Dänemark nicht mehr in Quarantäne begeben. Vom 5. Juni an ist nur noch eine Corona-Testpflicht obligatorisch, diese jedoch doppelt: Bei der Ankunft ist ein maximal 48 Stunden alter PCR- oder Antigentest vorzuweisen, binnen 24 Stunden nach der Einreise müssen sich die Ankommenden noch einmal testen lassen. Vollständig gegen das Coronavirus geimpfte sowie genesene Personen sind von der Testpflicht befreit, auch für Grenzpendler gelten erleichterte Regelungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
18.06.2021

RKI: Frankreich kein Risikogebiet mehr

Frankreich gilt ab dem 20. Juni nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Auch Griechenland, Norwegen und die Schweiz werden von der Liste des RKI gestrichen.
Kreta: Balos Strand
18.06.2021

Griechenland kein Risikogebiet mehr: Reisewarnung für Kreta, Kos und Co. entfällt

Griechenland gilt ab dem 20. Juni nicht mehr als Corona-Risikogebiet laut Robert Koch-Institut. Pünktlich zur Hauptreisezeit profitieren Urlauber dadurch von erleichterten Regelungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
18.06.2021

Malediven: Ausgangssperre in Malé bis 30. Juni verlängert

Auf den Malediven wurde die nächtliche Ausgangssperre im Großraum Malé bis zum 30. Juni ausgedehnt. Sie wird allerdings um vier Stunden pro Nacht verkürzt.
Finnland
18.06.2021

Finnland: Urlaub ab 21. Juni möglich

Ab dem 21. Juni ist die Einreise aus EU- oder Schengen-Staaten wieder gestattet. Reisende aus Deutschland müssen einen negativen Corona-Test, Impf- oder Genesungs-Nachweis vorlegen.
Paris Panorama
18.06.2021

Frankreich schafft Maskenpflicht im Freien ab

Frankreich hat die generelle Maskenpflicht im Freien seit dem 17. Juni aufgehoben. Ab kommendem Sonntag entfällt auch die nächtliche Ausgangssperre.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.