Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise ohne Quarantäne für Geimpfte und Genesene

München, 27.04.2021 | 10:03 | soe

Die Bundesregierung stellt gegen das Coronavirus geimpften und von ihm genesenen Personen erleichterte Einreisebedingungen in Aussicht. Mit einer angekündigten Rechtsverordnung soll für diese Gruppe die verpflichtende Quarantäne bei der Einreise aus ausländischen Risikogebieten wegfallen, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 26. April nach der Beratung von Bund und Ländern mitteilte. Auch im Alltag winken Geimpften und Genesenen Erleichterungen.


Arzt trägt Impfung in Impfpass ein.
Geimpfte und Genesene sollen künftig ohne Pflichtquarantäne nach Deutschland einreisen dürfen.
Bereits im Vorfeld des als Impfgipfel bezeichneten Gesprächs waren Forderungen nach mehr Freiheiten für Personen mit Impfung oder einem Antikörper-Nachweis nach überstandener Corona-Erkrankung laut geworden. Nun können sie tatsächlich mit einer Ausnahmeregelung bei zahlreichen Beschränkungen rechnen. Zu diesem Zweck wird laut Kanzlerin Merkel eine neue Rechtsverordnung auf den Weg gebracht; wann genau diese verabschiedet werden soll, steht jedoch noch nicht fest. Die wichtigsten Inhalte wurden im Rahmen eines Eckpunktepapiers allerdings bereits bekannt.
 
Keine Pflichtquarantäne mehr bei Einreise
 
Demnach soll für Geimpfte und Genesene die Pflichtquarantäne bei Einreisen aus ausländischen Risikogebieten entfallen. Zudem müssen sie voraussichtlich in den Bereichen des täglichen Lebens, die derzeit einen negativen Corona-Test voraussetzen, keinen solchen Nachweis erbringen. In diesem Punkt decken sich die geplanten Beschlüsse mit den vorgesehenen Bedingungen des digitalen grünen Passes der Europäischen Union: Das Dokument sieht die Gleichstellung Geimpfter, Genesener und negativ Getesteter beim Zutritt zu Veranstaltungen oder Einrichtungen vor. Für Menschen mit überstandener Corona-Infektion oder vollständiger Immunisierung bedeuten die Pläne konkret, dass sie zeitnah beispielsweise vor dem Friseurbesuch oder Einkäufen keinen Schnelltest mehr machen müssen.
 
Wegfall der Impfpriorisierung geplant
 
Spätestens ab Juni will die Bundesregierung zudem die Impfpriorisierung in Deutschland aufheben. Nach Aussage von Kanzlerin Merkel sei es dann zwar noch nicht möglich, allen Impfwilligen sofort einen Termin anzubieten – Interessierte dürften sich jedoch unabhängig von ihrer Risikogruppeneinstufung ab dann um einen solchen bemühen. Grundlage für die nächste Stufe der Impfkampagne ist eine erwartete Erhöhung der Impfstofflieferungen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist rund ein Viertel der Bevölkerung mit mindestens einer Dosis geimpft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien Melbourne Skyline
22.10.2021

Melbourne: Längster Lockdown der Welt endet

In der Nacht zum 22. Oktober endete der weltweit längste Lockdown im australischen Melbourne. Die Maßnahmen werden nun schrittweise gelockert. Die touristische Einreise bleibt jedoch untersagt.
Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.