Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Einreisesperre: Australien schließt Grenzen bis 17. Dezember

München, 08.09.2020 | 08:26 | soe

Australien verlängert die bestehende Einreisesperre für ausländische Besucher vorläufig bis zum 17. Dezember, wie das Touristikportal FVW berichtet. Nach Aussage der australischen Behörden lasse die weitweite Situation der fortbestehenden Corona-Pandemie eine Öffnung weiterhin nicht zu. Auch innerhalb des Roten Kontinents gelten strikte Reisebeschränkungen; hier ist jedoch eine Lockerung in Sicht.


Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
Australien will seine Grenzen noch bis zum 17. Dezember geschlossen halten.
Einige Grenzen zwischen australischen Bundesstaaten, so beispielsweise von Victoria nach New South Wales sowie South Australia, dürfen derzeit auch von Einheimischen nur mit Sondergenehmigung überschritten werden. Das führt in vielen Fällen dazu, dass sich Familienmitglieder seit Beginn der Pandemie nicht mehr besuchen dürfen, weshalb im Land vermehrt Kritik laut wird. Nun kündigte der australische Premierminister an, einzelne Inlandsgrenzen möglicherweise bald wieder zu öffnen. Die Außengrenzen des Kontinents sind bereits seit März geschlossen, die zu diesem Zeitpunkt im Ausland befindlichen Australier durften noch immer nicht alle in ihre Heimat zurückkehren.
 
In Asien gibt es ebenfalls weitere Einreisebeschränkungen. So hat Malaysia ein generelles Einreiseverbot für deutsche Staatsbürger erlassen, selbst wenn sie eine längerfristige Aufenthaltsgenehmigung für das Land besitzen. Bisher galt dieses nur für touristische Aufenthalte. Ausgenommen sind nur Crewmitglieder von Schiffen und Flugzeugen, Diplomaten sowie Angestellte in der Öl- und Gasindustrie.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.