Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Flüge aus Irland: Negativer Corona-Test notwendig

München, 08.01.2021 | 10:17 | cge

Deutschland ergreift weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Testpflicht für Flugreisende wird ausgeweitet. Für Flüge aus Irland nach Deutschland ist ab dem 8. Januar der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests erforderlich.


Irland: Cliffs of Moher
Für Flüge aus Irland nach Deutschland ist künftig ein negativer Corona-Test notwendig.
Flüge aus Irland dürfen nur noch durchgeführt werden, wenn der Fluggast vor der Abreise einen negativen Corona-Test vorweisen kann, so die Allgemeinverfügung des Bundesverkehrsministeriums. Der Nachweis ist in Papierform oder als elektronisches Dokument in Deutsch oder Englisch während der Reise mitzuführen. Die Testung darf nicht älter als 48 Stunden sein. Reisende unter sechs Jahren benötigen keinen Testnachweis. Für Einreisende gilt weiterhin die Pflicht zur Einreiseanmeldung und Quarantäne.
 
Gründe für die neue Testpflicht für Flugreisende aus Irland

Begründet wird die neue Allgemeinverfügung mit der dynamischen Ausbreitung der Coronavirus-Infektionen und dem Nachweis einer Virusmutation in Irland. Diese Virusvariante gilt als leichter übertragbar und hat sich bereits in Irland und Großbritannien schnell verbreitet. Um das Risiko des Einschleppens der Coronavirus-Mutation nach Deutschland zu begrenzen und die Bevölkerung zu schützen, wurde laut Bundesverkehrsministerium die Bedingung des negativen Tests notwendig.
 
Lage in Irland

Die Republik Irland ist stark von COVID-19 betroffen. Das irische Gesundheitsministerium vermeldete für Irland am 7. Januar eine 7-Tage-Inzidenz von 753,5. Im Vergleich dazu weist das Robert Koch-Institut (RKI) für Deutschland einen Wert von 137 aus. Das Robert Koch-Institut hat die gesamte Republik Irland zum 9. Januar als neues Risikogebiet deklariert. Als solches wird ein Gebiet oder Land gewertet, das eine Neuinfektionsrate von mehr als 50 Fällen auf 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage aufweist. Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Irland.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.