Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Frankreich: Bahnstreik über Weihnachten sorgt für Einschränkungen

München, 21.12.2022 | 13:18 | sei

In Frankreich drohen über die Weihnachtsfeiertage Einschränkungen im Bahnverkehr. Die französische Staatsbahn SNCF wird vom 23. bis zum 26. Dezember bestreikt, wodurch rund ein Drittel der Züge entfallen sollen. Laut einem Unternehmenssprecher wird der Zugverkehr zwischen Deutschland und Frankreich dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.


Bahngleise
In Frankreich sorgt ein Bahnstreik über die Weihnachtsfeiertage für Einschränkungen.
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, rechnet das staatliche Eisenbahnunternehmen SNCF mit nur minimalen internationalen Auswirkungen durch den weihnachtlichen Streik. Passagiere und Passagierinnen der Intercity-Züge zwischen Deutschland und Frankreich müssen nach Aussage von Alain Krakovitch, Chief Executive von SNCF, keine Änderungen in den Fahrplänen fürchten. Auch der Eurostar zwischen Paris und London soll durch den Streik über die Feiertage nicht beeinträchtigt werden – zumindest bis zum 26. Dezember. Dann nämlich kann ein Arbeitsausstand auf britischer Seite für Einschränkungen im Zugverkehr durch den Eurotunnel führen.
 
Auch der französische Verkehrsminister beruhigt
 
Clément Beaune, Frankreichs Verkehrsminister, misst den Streikdrohungen ebenfalls kein hohes Gewicht bei. Gegenüber dem französischen Fernsehsender France 2 Television äußerte er sich zuversichtlich, dass es über die Weihnachtsfeiertage keine größeren Störungen im Schienennetz geben wird. Die zu erwartenden Beeinträchtigungen beträfen vorrangig einige Linien im Regionalverkehr des TGV-Betriebs. Bleiben die Verhandlungen mit der Gewerkschaft SUD Rail auch weiterhin ohne Ergebnis, könnte über das Silvesterwochenende in Frankreich jedoch eine ähnliche Streiksituation drohen.
 
Auch bei Air France droht Streik-Ärger
 
Möglicherweise weiten sich die Unannehmlichkeiten zu Lande auch auf den französischen Reiseverkehr in der Luft aus. Die Kabinengewerkschaften UNAC und SNGAF bedrohen Air France mit einem Streik vom 22. Dezember bis zum 2. Januar. Der Nationalcarrier hofft jedoch, durch eine Fortführung der Verhandlungen Flugausfälle und Verspätungen über die Feiertage noch abwenden zu können.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.