Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

München, 09.04.2021 | 09:10 | rpr

Seit Februar 2021 finden Taucher und Schnorchler an der französischen Riviera eine besondere Unterwasser-Attraktion vor. Vor der Küste von Cannes erstreckt sich ein Skulpturenpark, welcher insgesamt sechs Gesichter aus Beton umschließt. Nach Informationen des Spiegel wurde das Unterwassermuseum vom Künstler Jason deCaires Taylor entworfen.


Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
Vor der Küste von Cannes erstreckt sich ein im Februar 2021 eröffnetes Unterwassermuseum. (Symbolbild)
Der Skulpturenpark erstreckt sich in etwa vier Metern Tiefe südlich der Cannes vorgelagerten Insel Sainte-Marguerite. Insgesamt vier Jahre dauerte die Entstehung des Unterwassermuseums, welches von der Stadt Cannes finanziert wurde. Seit Februar 2021 können Taucher und Schnorchler die Skulpturen unter Wasser entdecken, die etwa zwei Meter hoch und rund sechs Tonnen schwer sind. Als Vorlage für die „Gesichter aus Beton“ dienten Gipsabdrücke von Einheimischen. Zusätzlich bildet der Skulpturenpark ein künstlich angelegtes Riff, welches die mittelmeertypischen Neptungras-Wiesen vor der Küste von Cannes schützen soll.
 
Bedeutung der Unterwasser-Skulpturen
 
Mit der Entstehung des Unterwassermuseums greift Taylor die Geschichte des „Manns mit der eisernen Maske“ auf, der im 17. Jahrhundert auf der Insel Sainte-Marguerite gefangen gehalten wurde. Die Gesichter werden in zwei Teilen dargestellt, dabei ähnelt der äußere Part einer Maske. Ebenso bildet der Skulpturenpark eine Metapher für den Ozean ab. Wie der Künstler erklärt, sehen Beobachter vom Land aus nur die ruhig oder kraftvoll wirkende Meeresoberfläche, unter der sich ein fragiles, fein ausbalanciertes Ökosystem befinde.

Weitere Skulpturenparks des Künstlers
 
Der Skulpturenpark vor der Küste von Cannes ist nicht das erste Projekt des Künstlers. Auch vor der Küste Cancúns in Mexiko sowie vor Lanzarote und Oslo erstrecken sich die Kunstwerke Taylors. Das Museo Atlántico vor der Küste der Kanarischen Insel Lanzarote beispielsweise ist das erste Museum seiner Art in Europa und für Taucher ein beliebtes Ausflugsziel. Dieses befindet sich in der Nähe des Playa Blanca und kann nur mit einem Boot erreicht werden. Die Sehenswürdigkeit wurde bereits 2016 eröffnet und erstreckt sich in einer Meerestiefe von zwölf bis 14 Metern.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.