Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Neue Corona-Maßnahmen im Herbst unwahrscheinlich

München, 18.08.2022 | 11:46 | sei

Griechenland wird voraussichtlich auch im Herbst keine neuen Corona-Maßnahmen erlassen. Wie Gesundheitsminister Thanos Plevris einem Fernsehsender sagte, wolle die Regierung statt offizieller Restriktionen eher auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger setzen. Sollte sich die Infektionsdynamik ändern und doch einige Einschränkungen erforderlich sein, würden diese mild ausfallen.


Griechenland Flagge Fähre
Griechenland plant keine neuen Corona-Maßnahmen für den kommenden Herbst.
Die Einschätzung der aktuellen epidemiologischen Daten veranlasste Plevris zu einem optimistischen Blick auf den Herbst. Dank milderer Corona-Varianten, etablierten Behandlungsprotokollen, einer hohen Impfrate und antiviralen Medikamenten seien die bisher genutzten Maßnahmen und Beschränkungen wie Lockdowns nicht mehr notwendig. Ganz ausschließen wollte der Minister mögliche Einschränkungen von offizieller Seite jedoch nicht. Experten und Expertinnen rechnen für den Herbst mit neuen Infektionswellen, die möglicherweise das Pandemiegeschehen verändern könnten. In diesem Fall seien jedoch Empfehlungen statt Zwangsmaßnahmen geplant, die nicht restriktiv sind.
 
Aufforderung zur Eigenverantwortung
 
Plevris erinnerte daran, dass bereits jetzt empfohlen wird, in öffentlichen Innenräumen und überfüllten Bereichen weiterhin Masken zu tragen. In diesem Sinne sollten die Menschen ihrer individuellen Verantwortung weiter nachkommen und den Schutz auch ohne Maskenpflicht immer dann tragen, wenn das Infektionsrisiko in Menschenmengen oder bei schlechter Belüftung erhöht ist. Im September will das griechische Gesundheitsministerium die epidemiologische Lage erneut prüfen und anhand der Auslastung des Gesundheitssystems entscheiden, ob weitere Schritte erforderlich sind.
 
Reisesaison bis Jahresende verlängert
 
Griechenland will seine Beliebtheit bei internationalen Touristen und Touristinnen in diesem Jahr nutzen und hat die Urlaubssaison bis zum Ende des Jahres verlängert. Damit soll es möglich sein, auch in den Monaten der Nebensaison wie gewohnt Urlaub zu machen und von geöffneten Hotelanlagen, Restaurants und Sehenswürdigkeiten zu profitieren. Nach dem Ende der Corona-Reisebeschränkungen kommen wieder ebenso viele Besucher und Besucherinnen aus dem Ausland nach Hellas wie zuvor, teils werden die Ankunftszahlen von 2019 sogar übertroffen. Durch die Verlängerung der Saison sollen die Einbußen ausgeglichen werden, die das Land während der Pandemie erlitt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.