Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Corona-Maßnahmen ab 5. April leicht gelockert

München, 01.04.2021 | 11:48 | soe

Griechenland hat leichte Lockerungen der aktuellen Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. So soll es den Geschäften des Einzelhandels ab dem 5. April wieder gestattet werden, für Kunden nach vorheriger Terminvereinbarung zu öffnen sowie die Abholung bestellter Waren anzubieten. Außerdem dürfen sich die Menschen künftig an den Wochenenden wieder etwas freier bewegen.


Mykonos Windmühlen
Griechenland lockert zum 5. April die Corona-Beschränkungen für den Einzelhandel.
In einer Bekanntmachung der griechischen Behörden vom 31. März wurden die Lockerungen für griechische Geschäfte in Aussicht gestellt und später durch den stellvertretenden Katastrophenschutzminister Nikos Hardalias in einer Fernsehansprache konkretisiert. Demnach dürfen ab Ostermontag auch Läden ohne Waren des täglichen Bedarfs unter Einschränkungen den Betrieb aufnehmen. Vorgesehen sind die Vergabe von „Click & Shop“-Terminen für Kunden, die sich dann für bis zu drei Stunden in den Geschäften aufhalten dürfen. Auch die persönliche Abholung von zuvor online bestellten Waren wird wieder erlaubt. Dies gilt jedoch nur für kleinere Läden, Einkaufszentren müssen weiterhin geschlossen bleiben.
 
Mehr Bewegungsfreiheit
 
Zusätzlich zu den Lockerungen gibt es zeitnah auch mehr Bewegungsfreiheit für die griechischen Bürger, welche bereits ab dem 3. April herrschen soll. Dann dürfen wieder Familien oder Gruppen von bis zu drei Personen an den Wochenenden zwischen Gemeinden reisen, wenn sie dabei die gängigen Hygienemaßnahmen einhalten und die Reise zuvor per SMS bei den Behörden anmelden. Den Menschen soll auf diese Weise ermöglicht werden, im Frühjahr mehr Zeit im Freien zu verbringen.
 
Einreise nach Griechenland
 
Noch bis mindestens zum 5. April müssen sich alle Einreisenden in Griechenland in eine siebentägige Quarantäne begeben. Dies gilt sowohl für Flugpassagiere, als auch für Ankünfte auf dem See- oder Landweg. Zusätzlich müssen die Ankömmlinge über Luft und Land einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test vorweisen. In Einzelfällen wird bei der Ankunft zusätzlich ein Antigen-Schnelltest durchgeführt, für den dem Reisenden jedoch keine Kosten entstehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.
Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.