Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Griechenland verlängert Einreisebeschränkungen bis 22. März

München, 08.03.2021 | 08:59 | cge

Die coronabedingten Beschränkungen für den Einreiseverkehr nach Griechenland wurden um zwei weitere Wochen verlängert. Allen Einreisenden aus dem Ausland ist vorgeschrieben, einen negativen Corona-Test vorzulegen und sich für sieben Tage in Selbstisolation zu begeben. Innerhalb Griechenlands bleiben außerdem nicht notwendige Flugreisen bis zum 16. März untersagt.


Griechenland Rhodos Panos
Griechenland verlängert die Einreisebeschränkungen bis zum 22. März.
Einreisende nach Griechenland müssen sich online über das „Passenger Locator Form“ anmelden. Sie erhalten dann spätestens am Tag ihrer Einreise nach Griechenland eine E-Mail mit einem QR-Code. Dieser muss beim Check-in oder Boarding vorgezeigt werden. Zudem ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests obligatorisch, der bei Ankunft in Griechenland nicht älter als 72 Stunden sein darf. In Einzelfällen wird zusätzlich ein Schnelltest durchgeführt, sofern die Angaben im Passenger Locator Form diesen nötig machen. Für Reisende aus Albanien, Nordmazedonien, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Vereinigten Königreich ist der Schnelltest bei Einreise immer vorgesehen. Darüber hinaus besteht weiterhin für alle Einreisenden eine siebentägige Quarantänepflicht.
 
Inlandsreisen in Griechenland

Auch die Reisebeschränkungen für Inlandsflüge wurden erneut verlängert. Zwischen den einzelnen griechischen Präfekturen sind Flugreisen bis zum 16. März um 6 Uhr nur aus unbedingt notwendigen Gründen erlaubt. Zu diesen zählen Reisen zu medizinischen und beruflichen Zwecken sowie für Familienzusammenführungen und die Rückkehr zum Hauptwohnsitz.
 
Corona-Situation in Griechenland

Griechenland ist stark vom Coronavirus betroffen. Das komplette Land wird seit dem 7. März vom Robert Koch-Institut als Corona-Risikogebiet eingestuft, nachdem zuletzt nur die Regionen Zentralmakedonien, Attika, Mittelgriechenland und Westgriechenland ein erhöhtes Risiko aufwiesen. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in den südeuropäischen Staat. Griechenland befindet sich derzeit in einem landesweiten Lockdown, das gesellschaftliche Leben ist stark eingeschränkt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.