Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland installiert gratis WLAN in Kulturstätten

München, 26.01.2021 | 15:36 | soe

Griechenland stattet zwölf weitere Museen und archäologische Stätten mit kostenfreiem WLAN-Zugang aus. Nach einem Bericht der Griechenland Zeitung erweitert sich das Netzwerk von gratis nutzbarem Internet von bislang 13 auf insgesamt 25 Ports in kulturellen Einrichtungen. Auf diese Weise soll Besuchern der Zugang zu geschichtlichen Informationen und digitalen Führungen erleichtert werden.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
In Griechenland erhalten zwölf weitere kulturelle Stätten kostenfreies WLAN für Besucher.
Für die technische Umsetzung ist das Mobiltelefonie-Unternehmen Cosmote in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium verantwortlich. Derzeit sind die meisten kulturellen Stätten in Griechenland im Rahmen des Lockdowns noch geschlossen, nach der Wiederöffnung soll das Erlebnis für Gäste durch den kostenfreien Internetzugang jedoch noch besser und informativer werden. Schon länger stand unter anderem den Besuchern der Akropolis in Athen, des Großmeisterpalastes von Rhodos und dem Museum von Delphi ein gratis WLAN-Port zur Verfügung.
 
Weitere Stätten mit kostenlosem WLAN
 
Zukünftig werden das Byzantinische Museum in Thessaloniki, das antike Olympia und die makedonischen Königsgräber mit kostenfreiem Internet versehen. Auch der Poseidon-Tempel von Kap Sounion und die Ruinenstadt Mystras nahe Sparta sind unter den ausgewählten Kulturstätten. Auf den griechischen Inseln profitiert beispielsweise die Akropolis von Lindos auf Rhodos von der Technologie-Erweiterung.
 
Lockdown in Griechenland noch bis mindestens 1. Februar
 
Aktuell befindet sich Griechenland in einem harten Lockdown, der bereits seit Anfang November 2020 besteht. Von 21 bis 5 Uhr gilt ein nächtliches Ausgangsverbot, der Einzelhandel musste außer Geschäften für den täglichen Bedarf schließen. Um die Einschleppung neuer Corona-Infektionen aus dem Ausland zu verhindern, gilt für Einreisende noch bis vorerst zum 8. Februar eine Quarantänepflicht von sieben Tagen. Darüber hinaus muss ein negativer Corona-Test vorgewiesen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.