Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Keine Quarantäne schon ab 19. April

München, 19.04.2021 | 15:25 | soe

Griechenland lockert die Einreisebeschränkungen schon früher als angekündigt. Wie die griechische Zivilluftfahrtbehörde HCAA am 19. April mitteilte, entfällt für Einreisende aus zahlreichen Herkunftsländern schon jetzt die Quarantäne, bevor sich das Land am 14. Mai offiziell wieder für den Tourismus öffnet. Damit dürfen ab heute auch Urlauber aus Deutschland mit Impfung oder negativem Corona-Test quarantänefrei nach Griechenland einreisen.


Griechenland Flagge Fähre
Griechenland erlässt schon ab dem 19. April vielen Einreisenden, auch aus Deutschland, die Quarantäne.
Update vom 19. April, 15:25 Uhr

Nachdem bereits in der vergangenen Woche erste Informationen über den geplanten Wegfall der Quarantäne an die Öffentlichkeit gedrungen waren, ist die neue Regelung nun offiziell bestätigt. Gemäß aktualisierter Luftverkehrsrichtlinie ist es damit auch Urlaubern aus Deutschland ab sofort wieder gestattet, per Flugzeug ohne Quarantäne nach Griechenland einzureisen. Mitführen müssen sie einen höchstens 72 Stunden alten, negativen PCR-Test oder eine Impfbescheinigung in englischer Sprache. Aus dieser muss hervorgehen, dass die Gabe der letzten Impfdosis einer vollständigen Corona-Immunisierung mindestens 14 Tage zurückliegt. Notwendig bleibt außerdem das Ausfüllen eines Passenger Locator Form. Innerhalb Griechenlands sind weiterhin nur wesentliche Reisen erlaubt.

Originalmeldung vom 15. April, 10:19 Uhr

Für Einreisen aus der Europäischen Union sowie Großbritannien, Serbien, aus den USA und aus den Vereinigten Arabischen Emiraten soll bereits ab dem 19. April keine Quarantänepflicht mehr bestehen. Die Reisenden müssen jedoch eine vollständige, aus zwei Dosen bestehende Corona-Impfung oder einen negativen PCR-Test nachweisen, der frühestens 72 Stunden vor der Ankunft vorgenommen wurde. Für Einreisende aus Israel gilt diese Regelung schon seit einigen Wochen. Die geplante Neuerung gab ein hochrangiger Beamter des Tourismusministeriums gegenüber Reuters bekannt, der jedoch anonym bleiben will.
 
Auf bestimmte Flughäfen begrenzt
 
Nach Aussage des Ministerialbeamten sei die quarantänefreie Einreise aus den genannten Ländern ab der kommenden Woche zunächst auf gewisse Flughäfen beschränkt. Neben dem Airport der Hauptstadt Athen zählen auch die Flughäfen in Thessaloniki, Heraklion und Chania auf Kreta, Rhodos, Kos, Korfu und auf den Kykladen-Inseln Mykonos sowie Santorini dazu. Auf dem Landweg soll die frühzeitig erleichterte Einreise an zwei Grenzübergängen möglich sein, die jedoch nicht konkret genannt werden. Die Lockerungen bereiten den Weg für die offizielle Öffnung des griechischen Tourismussektors am 14. Mai. Dieses Datum wird von offizieller Seite auch weiterhin als Beginn der quarantänefreien Einreise angegeben.
 
Probelauf der Einreisekontrollen
 
Als Grund für die vorzeitige Lockerung wird die Notwendigkeit genannt, die Kontrollsysteme der Einreise zu testen. Demnach erwartet das griechische Tourismusministerium ab dem 19. April noch keine großen Besucherströme und will das Einreise-Prozedere an den ausgewählten Flughäfen und Grenzübergängen zunächst mit geringerer Auslastung in der Praxis anwenden. Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis betonte am 14. April erneut, dass die Öffnung im Land mit größter Vorsicht erfolgen soll. Derzeit sind Reisen innerhalb Griechenlands nur mit starken Einschränkungen gestattet. Aus deutscher Sicht gilt das Land seit dem 7. März wieder als Corona-Risikogebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
24.01.2022

Machu Picchu: Überschwemmung sorgt für Einschränkungen

Nahe der Inkastadt Machu Picchu haben starke Regenfälle zu einer schweren Überschwemmung geführt. Dabei wurde die Eisenbahnverbindung zu den Ruinen unterbrochen.
teneriffa
24.01.2022

Kanaren: 3G-Regel für Warnstufen 3 und 4 verlängert

Auf den Kanaren gilt auf Inseln der Warnstufen 3 und 4 weiterhin vielerorts die 3G-Regel. Das Oberste Gericht hat die Verlängerung bis 24. Februar genehmigt.
Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.