Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Großbritannien: Neue CT-Scanner am London City Airport

München, 14.04.2023 | 15:07 | ksu

Der London City Airport ist in Großbritannien nun der erste Flughafen, der neue CT-Scanner in der Handgepäckkontrolle einsetzt. Die neue Technologie ermöglicht so eine schnellere Abfertigung der Fluggäste, indem diese Flüssigkeiten oder Laptops nicht mehr aus ihrem Handgepäck herausnehmen müssen. Auch in Deutschland kommt diese Technik bereits an zwei Flughäfen zum Einsatz.
 


neue-sicherheitskontrolle-münchen
Die neuen CT-Scanner setzen sich an immer mehr Flughäfen durch. © Lufthansa Group
Die neue Technologie der Gepäckkontrolle mit CT-Scannern setzt sich an immer mehr Flughäfen durch. Auch in Großbritannien ist diese nun am London City Airport im Einsatz. Für Reisende bedeutet das eine komfortablere und schnellere Abfertigung an der Handgepäckkontrolle. So müssen sie mit dem neuen Scanner Laptops und Flüssigkeiten nicht mehr separat aufs Band legen. Außerdem dürfen nun auch Getränkeflaschen bis zu einem Volumen von zwei Litern mit in die Sicherheitszone und demzufolge auch ins Flugzeug genommen werden.
 
Wichtige Neuerung in der Luftsicherung
 
Die Scanner basieren auf der Technik medizinischer Computertomografien (CT) und können „mehrere Hundert zweidimensionale Bilder pro Sekunde aus nahezu jeder Position“ aufnehmen, so Hans Joachim Schöpe, Produktmanager der Herstellerfirma Smiths Detection. Diese Bilder werden anschließend mittels Computerprogrammen zu einem dreidimensionalen Bild zusammengesetzt und ermöglichen so eine präzisere Bildgebung. Flüssigkeiten oder Sprengstoffe können durch das Sicherheitspersonal deutlich einfacher identifiziert werden. Mittels der neuen CT-Scanner könnte damit langfristig sogar die 100-Milliliter-Regelung für das Handgepäck fallen.

Schon 800 Geräte weltweit im Einsatz
 
Wie durch das Unternehmen bekannt gegeben wurde, zeigen Flughäfen großes Interesse an der neuen Technologie. Bereits seit Ende 2020 sind die ersten Geräte an den Flughäfen von Mailand im Einsatz. Auch in Deutschland profitieren Reisende von den CT-Scannern und erleichtern an den Airports München und Frankfurt am Main die Abfertigung an den Handgepäckkontrollen.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.