Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indonesien: Ausländer benötigen keinen Booster für Einreise

München, 14.07.2022 | 09:22 | soe

Indonesien verschärft zum 17. Juli seine Reisebedingungen. So benötigen Einheimische ebenso wie ausländische Gäste ohne Booster-Impfung künftig einen negativen Corona-Test für Inlandsreisen, wenn sie überregionale Verkehrsmittel nutzen möchten. Für die Einreise ausländischer Touristen und Touristinnen gilt dies laut Aussage der indonesischen Regierung jedoch nicht, sie werden auch mit Abschluss des Grundimpfschemas als vollständig geimpft angesehen.


Indonesien: Lombok Vulkan
Für die Einreise nach Indonesien ohne Test genügt auch weiterhin das Grundimpfschema ohne Booster-Dosis.
Die neue Regelung sorgt in den internationalen Medien derzeit für Verwirrung. Der Grund dafür ist eine nicht ganz eindeutig verständliche Formulierung eines Rundschreibens, welches die COVID-19-Task-Force der indonesischen Regierung am 8. Juli herausgegeben hat. Dadurch verbreitete sich zunächst die Nachricht, auch ausländische Reisende benötigten künftig eine Auffrischungsdosis, um für die Einreise als vollständig geimpft zu gelten. Wer diese nicht besäße, müsse einen zusätzlichen Corona-Test vorlegen. Am 13. Juli stellten die Behörden Indonesiens jedoch klar, dass von internationalen Besuchern und Besucherinnen kein Booster verlangt wird, um testfrei einzureisen. Dies gilt für das ganze Land inklusive der Insel Bali.
 
Einreise nach Indonesien
 
Ausländische Urlauber und Urlauberinnen ab 18 Jahren müssen für die Einreise nach Indonesien eine vollständige Corona-Impfung belegen. Dabei wird der vollständige Impfschutz aber nach den Maßgaben des Heimatlandes der Reisenden definiert, für Deutschland bedeutet dies den Abschluss des Grundimpfschemas. Wer nicht gegen Corona geimpft ist, darf nur mit einem frischen Genesungsnachweis oder einem ärztlichen Attest über die Impfunfähigkeit nach Indonesien kommen und muss eine fünftägige Isolationszeit in einem Quarantänehotel verbringen. Zusätzlich zum Impfnachweis müssen Urlauber und Urlauberinnen einen gültigen Reisepass und ein Rück- oder Weiterflugticket in ein anderes Land mitführen sowie ein Visum beantragen. Zudem ist bei Abflug nach Indonesien die App PeduliLindungi samt den ausgefüllten persönlichen Daten nachzuweisen.
 
Booster im Inland benötigt
 
Wer sich innerhalb Indonesiens bewegt und dort Überlandreisen unternimmt, braucht jedoch auch als Tourist oder Touristin ab 18 Jahren ohne Booster-Dosis für sämtliche Transportmittel künftig einen negativen Corona-Test. Personen gänzlich ohne Impfung müssen einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test vorlegen, Reisende mit abgeschlossenem Grundimpfschema können alternativ auch einen höchstens 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest nutzen. Reisende mit Auffrischungsdosis benötigen keine zusätzlichen Testergebnisse. Für indonesische Staatsbürger und Staatsbürgerinnen werden ab dem 17. Juli sogar noch strengere Regeln eingeführt: Sie müssen ab einem Alter von 18 Jahren künftig eine mindestens eine Woche alte Booster-Impfung nachweisen, um das Land für eine Auslandsreise verlassen zu dürfen. Nach Aussage von Regierungssprecher Wiku Adisasmito sollen sie auf diese Weise bei ihrer Rückkehr nicht zu einem Infektionsrisiko für ihre Landsleute werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Madagaskar
15.08.2022

Madagaskar schafft Corona-Einreisebeschränkungen ab

Madagaskar hat zum 11. August alle verbliebenen Einreisebeschränkungen aufgehoben. Damit entfällt die Pflicht, einen negativen PCR-Test vor dem Abflug vorzulegen.
Neu Delhi
12.08.2022

Indien: Wieder Corona-Maskenpflicht in Neu-Delhi

Indien hat angesichts einer neuen Corona-Welle wieder eine Maskenpflicht für öffentliche Orte in der Hauptstadt Neu-Delhi eingeführt. Zuletzt wurden an einem Tag 2.100 Neuinfektionen festgestellt.
Indonesien: Komodo
11.08.2022

Indonesien: Komodo-Nationalpark hebt Preise erst 2023 an

Der indonesische Komodo-Nationalpark hat die Erhöhung seiner Eintrittspreise auf das kommende Jahr verschoben. Ab Januar 2023 soll das Ticket rund 250 Euro kosten.
Straße wird von Starkregen überflutet
11.08.2022

Italien: Unwetter in den südlichen Regionen

In Italien kommt es derzeit zu schweren Unwettern. Insbesondere in den südlichen Regionen rund um Kampanien und Kalabrien sowie in der Hauptstadt Rom kommt es zu Einschränkungen.
Chile Osterinsel
11.08.2022

Osterinsel ist wieder für Touristen geöffnet

Die Osterinsel vor der Küste von Chile hat wieder erste Urlauber und Urlauberinnen empfangen. Zuvor war das Eiland für über zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie gesperrt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.