Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Nachweispflicht für Transportmittel ab 1. September

München, 11.08.2021 | 09:44 | rpr

Die italienische Regierung weitet die Nachweispflicht im Rahmen des Grünen Passes auf das öffentliche Transportwesen aus. Laut Informationen der offiziellen Regierungswebsite für die italienische COVID-19-Zertifizierung muss ab 1. September 2021 der Grüne Pass beim Betreten von Flugzeugen, Zügen, Bussen und Fähren im inländischen Fernverkehr vorgezeigt werden. Seit vergangener Woche besteht die Nachweispflicht bereits für zahlreiche öffentliche Einrichtungen.


Italien: Verona
Ab 1. September 2021 wird der Grüne Pass in Italien auch im inländischen Fernverkehr gefordert.
Die Einführung der Nachweispflicht ab September dieses Jahres wird für überregionale Reisen innerhalb Italiens zur Anwendung kommen. Demzufolge muss für den Antritt von Inlandsflügen wie auch für Fahrten mit Hochgeschwindigkeitszügen ab Herbst 2021 der Grüne Pass vorliegen. Auch Busreisen, die mehr als zwei Regionen Italiens miteinander verbinden, sowie der Schiff- und Fährverkehr sind von dieser Maßnahme betroffen. Laut Informationen der Regierungswebsite wird das Zertifikat von Personen ab zwölf Jahren in allen Zonen Italiens gefordert. Der Nachweis muss mindestens eine Impfdosis, einen maximal 48 Stunden alten, negativen Molekular- oder Antigentest oder eine Genesung einer COVID-19-Erkrankung in den letzten sechs Monaten bescheinigen.
 
Nachweispflicht seit 6. August
 
Bereits seit vergangener Woche gilt in Italien eine Nachweispflicht im Rahmen des Grünen Passes für das Betreten zahlreicher öffentlicher Einrichtungen sowie Veranstaltungen. Demzufolge wird der Zutritt zu Innenräumen gastronomischer Einrichtungen und weiteren Freizeitstätten wie Theater und Museen nur Inhabern des Zertifikats gewährt. Ausgestellt wird der Pass vom italienischen Gesundheitsministerium, er kann in digitaler und gedruckter Form genutzt werden. Akzeptiert wird auch die Nutzung des digitalen COVID-Zertifikats der EU.
 
Einreisebestimmungen für Italien
 
Reisenden aus Ländern der Europäischen Union wird die quarantänefreie Einreise nach Italien mittels der Vorlage des digitalen Zertifikats der EU gestattet, welches einen negativen Test-, Impf- oder Genesungsnachweis bescheinigt. Sollte kein Zertifikat vorliegen, besteht die Pflicht zur fünftägigen Selbstisolation. Zusätzlich muss das örtliche Gesundheitsamt informiert und am Ende der Quarantäne ein Corona-Test durchgeführt werden. Darüber hinaus wird von allen Personen vor Antritt der Reise das Durchführen einer Einreiseanmeldung mittels eines Online-Formulars gefordert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.