Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Nachweispflicht für Transportmittel ab 1. September

München, 11.08.2021 | 09:44 | rpr

Die italienische Regierung weitet die Nachweispflicht im Rahmen des Grünen Passes auf das öffentliche Transportwesen aus. Laut Informationen der offiziellen Regierungswebsite für die italienische COVID-19-Zertifizierung muss ab 1. September 2021 der Grüne Pass beim Betreten von Flugzeugen, Zügen, Bussen und Fähren im inländischen Fernverkehr vorgezeigt werden. Seit vergangener Woche besteht die Nachweispflicht bereits für zahlreiche öffentliche Einrichtungen.


Italien: Verona
Ab 1. September 2021 wird der Grüne Pass in Italien auch im inländischen Fernverkehr gefordert.
Die Einführung der Nachweispflicht ab September dieses Jahres wird für überregionale Reisen innerhalb Italiens zur Anwendung kommen. Demzufolge muss für den Antritt von Inlandsflügen wie auch für Fahrten mit Hochgeschwindigkeitszügen ab Herbst 2021 der Grüne Pass vorliegen. Auch Busreisen, die mehr als zwei Regionen Italiens miteinander verbinden, sowie der Schiff- und Fährverkehr sind von dieser Maßnahme betroffen. Laut Informationen der Regierungswebsite wird das Zertifikat von Personen ab zwölf Jahren in allen Zonen Italiens gefordert. Der Nachweis muss mindestens eine Impfdosis, einen maximal 48 Stunden alten, negativen Molekular- oder Antigentest oder eine Genesung einer COVID-19-Erkrankung in den letzten sechs Monaten bescheinigen.
 
Nachweispflicht seit 6. August
 
Bereits seit vergangener Woche gilt in Italien eine Nachweispflicht im Rahmen des Grünen Passes für das Betreten zahlreicher öffentlicher Einrichtungen sowie Veranstaltungen. Demzufolge wird der Zutritt zu Innenräumen gastronomischer Einrichtungen und weiteren Freizeitstätten wie Theater und Museen nur Inhabern des Zertifikats gewährt. Ausgestellt wird der Pass vom italienischen Gesundheitsministerium, er kann in digitaler und gedruckter Form genutzt werden. Akzeptiert wird auch die Nutzung des digitalen COVID-Zertifikats der EU.
 
Einreisebestimmungen für Italien
 
Reisenden aus Ländern der Europäischen Union wird die quarantänefreie Einreise nach Italien mittels der Vorlage des digitalen Zertifikats der EU gestattet, welches einen negativen Test-, Impf- oder Genesungsnachweis bescheinigt. Sollte kein Zertifikat vorliegen, besteht die Pflicht zur fünftägigen Selbstisolation. Zusätzlich muss das örtliche Gesundheitsamt informiert und am Ende der Quarantäne ein Corona-Test durchgeführt werden. Darüber hinaus wird von allen Personen vor Antritt der Reise das Durchführen einer Einreiseanmeldung mittels eines Online-Formulars gefordert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kuba
27.09.2021

Kuba öffnet Restaurants und verkürzt Ausgangssperre

Kuba kündigt Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Ab dem 1. Oktober werden Ausgangssperren verkürzt und die Gastronomie wiedereröffnet.
Strand auf Phuket in Thailand
27.09.2021

Thailand: Neue Einreiseregeln für Phuket ab 1. Oktober

Thailand hat die Bestimmungen für die inländische Einreise nach Phuket angepasst. Es wird der Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Test benötigt.
London Westminster Abbey
27.09.2021

Großbritannien verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte ab 4. Oktober

Für eine Reise nach Großbritannien greifen ab dem 4. Oktober neue Einreiseregeln. Nicht geimpfte Personen müssen sich ab dann für zehn Tage in Quarantäne begeben.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
24.09.2021

Norwegen hebt Corona-Beschränkungen am 25. September auf

Norwegen hebt fast alle Corona-Beschränkungen am 25. September auf. Auch die Einreisebestimmungen werden angepasst.
Frankreich-Côte d'Azur
24.09.2021

Frankreich: Region Provence-Alpes-Côte d'Azur kein Risikogebiet mehr

Die französische Region Provence-Alpes-Côte d'Azur ist ab Sonntag laut Robert Koch-Institut kein Corona-Hochrisikogebiet mehr. Slowenien hingegen kommt neu auf die Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.