Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Streik in Italien am 11. Oktober geplant

München, 29.09.2021 | 09:18 | lvo

In Italien steht erneut ein Streik an. Wie das Nachrichtenportal Monza Today am Dienstag online meldete, ist ein landesweiter Generalstreik für den 11. Oktober geplant. Wer sich genau beteiligt, ist noch unklar. Dennoch müssen sich insbesondere Reisende auf Einschränkungen im Flug-, Schienen- und Straßenverkehr einstellen.


Streik Anzeigetafel Cancelled
Am 11. Oktober 2021 ist in Italien ein landesweiter Streik geplant.
Am Montag, 11. Oktober, sind die Beschäftigten im Flugsektor zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Nicht nur von Mitternacht bis Montagabend ist im Zuge dessen mit Einschränkungen zu rechnen, erfahrungsgemäß dauern Verspätungen und Flugausfälle auch noch einige Stunden nach offiziellem Streikende an. Am Flughafen Bologna ist die Arbeitsniederlegung auf vier Stunden von 12 bis 16 Uhr begrenzt. Flugreisenden wird geraten, sich vorab bei ihrer Airline oder dem Reiseveranstalter über den Status ihrer Verbindung zu informieren.
 
Streik im öffentlichen Nahverkehr in Italien
 
Auch Fähr-, Bus- und Eisenbahnunternehmen sind von mehreren italienischen Gewerkschaften dazu aufgerufen, sich an den Arbeitskämpfen am 11. Oktober zu beteiligen. Urlauber in Italien müssen demnach mit gestrichenen Zügen, Schiffsrouten, Buslinien und Unterbrechungen des öffentlichen Personennahverkehrs rechnen. Dabei unterscheiden sich die Ausstände je nach Region. So streikt das Unternehmen Busitalia beispielsweise in der Region Kampanien von 0 bis 23:59 Uhr, in der Provinz Trento beginnt der Ausstand sogar bereits am 10. Oktober um 21 Uhr und dauert 24 Stunden an.
 
Überfüllte Straßen wegen Streiks
 
Aufgrund der landesweiten Ausstände ist damit zu rechnen, dass viele Italiener und Touristen auf die Straße ausweichen. Dadurch entsteht ein erhöhtes Staurisiko. Bei allen Fahrten sollte daher mehr Zeit als üblich eingeplant werden. Auch bei Taxis kann es Engpässe geben. Auf den Autobahnen selbst kann es ebenfalls zu Streikmaßnahmen kommen. So ist ein Ausstand an der mautpflichtigen Brennerautobahn gemeldet. Dieser soll vom 10. Oktober um 22 Uhr bis zum Folgetag um 22 Uhr andauern. Hier ist mit langen Staus wegen Wartezeiten an der Mautstation zu rechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.
Hotel Rezeption
19.10.2021

Kanaren heben Testpflicht im Hotel auf

Auf den Kanaren ist die Pflicht, beim Check-in ins Hotel einen negativen Corona-Test oder alternativen Nachweis vorzulegen, ausgesetzt worden. Dies gilt zunächst bis einschließlich Januar.
Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.