Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Das sind die besten Strände 2022

München, 16.05.2022 | 13:42 | soe

Die Kanaren dürfen im Jahr 2022 ganze 58 Blaue Flaggen an ihren Stränden und Yachthäfen hissen, allein 14 davon gehen an die Insel Gran Canaria. Neben Kriterien wie Wasserqualität und Umweltstandards werden auch die Serviceangebote für Badegäste bewertet, darunter die Anwesenheit von Rettungsschwimmern und -schwimmerinnen. Im Vorjahr erhielten laut Teneriffa News allerdings noch sechs Küstenabschnitte mehr die Auszeichnung.


teneriffa
Auf den Kanaren dürfen sich in diesem Jahr 58 Strände und Yachthäfen mit der Blauen Flagge schmücken.
54 Strände und vier Yachthäfen auf den Kanarischen Inseln wurden im Jahr 2022 mit dem Gütesiegel der Blauen Flagge belohnt. Auf den Inseln Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura schafften es je zwölf Playas, die Auszeichnung für sich zu gewinnen, auf Lanzarote weht sie an sieben Stränden. La Palma verzeichnete sechs der begehrten Siegel, La Gomera drei und El Hierro zwei. Darüber hinaus dürfen zwei Yachthäfen auf Gran Canaria und je einer auf Teneriffa und Lanzarote die Blaue Flagge hissen.
 
Hier weht die Blaue Flagge 2022 auf den Kanaren
 
Unter den ausgezeichneten Stränden befinden sich bekannte Küstenabschnitte wie El Inglés in der Gemeinde San Bartolomé auf Gran Canaria oder Morro Jable und die Costa Calma in Pájara auf Fuerteventura. Teneriffa hisst die Blaue Flagge beispielsweise an den Playas San Marcos in Icod de los Vinos und Las Vistas in Arona, Lanzarote darf sich über das Gütesiegel an seinen Stränden Pila de la Barrilla in Tías und El Reducto in Arrecife freuen. Auf La Palma weht das Symbol unter anderem in Santa Cruz in der gleichnamigen Gemeinde, auf La Gomera am Strand Santiago in Alajeró. El Hierro konnte mit La Restinga in Pinar und mit Timijaraque in Valverde bei der in Spanien verleihenden Organisation Asociación de Educación Ambiental y del Consumidor (ADEAC) punkten.
 
Kriterien für die Siegelvergabe
 
Um sich mit der Blauen Flagge schmücken zu dürfen, müssen die Strände nachweislich über eine hohe Wasserqualität, gewisse Sicherheitsmaßnahmen und gute Betreuung der Badenden verfügen, zu denen zum Beispiel Einrichtungen zum Duschen und Umkleiden zählen. Dies führt dazu, das beispielsweise sehr naturbelassene Strände ohne Bewirtschaftung nicht mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet werden, obwohl ein Besuch dort ebenso lohnt. Darüber hinaus sollten sich Urlauber und Urlauberinnen bewusst sein, dass die Blaue Flagge von der zuständigen Gemeinde extra beantragt werden und dafür eine Gebühr entrichtet werden muss. Wer weniger Wert auf Gastronomie und Service-Einrichtungen am Strand legt, sollte sich beispielsweise in kleineren Buchten von dem fehlenden Fähnchen also nicht abschrecken lassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
24.06.2022

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen beendet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes an öffentlichen Orten freiwillig.
Südafrika Giraffen Safari
23.06.2022

Südafrika streicht Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht

Südafrika hat ab sofort alle Einreisebeschränkungen aufgehoben. Auch die Maskenpflicht und weitere Corona-Auflagen im Inland entfallen.
Waldbrand
23.06.2022

Türkei: Waldbrand bei Marmaris in Provinz Mugla

In der Nähe des türkischen Urlaubsortes Marmaris in der Provinz Mugla ist ein Waldbrand ausgebrochen. Dieser wird nun zu Lande und aus der Luft bekämpft.
Italien: Verona
23.06.2022

Italien: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr verlängert

Italien hat die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verlängert. Ursprünglich sollte sie zum 15. Juni auslaufen, nun gilt sie mindestens bis Ende September.
Finnland Mitternachtssonne
22.06.2022

Finnland hebt alle Einreisebeschränkungen auf

Finnland schafft alle verbliebenen Einreiseregeln zum 30. Juni ab. Damit müssen Reisende keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen, um das skandinavische Land besuchen zu dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.