Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

München, 17.09.2021 | 09:27 | rpr

Nachdem bereits in der vergangenen Woche Gran Canaria im Rahmen der wöchentlichen Corona-Risikobewertung der Kanaren auf die Warnstufe 2 gesunken ist, zeichnet sich nun auch auf der Nachbarinsel Teneriffa eine Entspannung der Corona-Lage ab. Laut Beschluss des EZB-Rats des Archipels wurde die größte Kanareninsel mit Wirkung zum 16. September ebenfalls auf die Risikostufe 2 (Gelb) herabgesetzt. Zuvor hielt Teneriffa die Warnstufe Rot inne, auf welcher sich aktuell nur noch Fuerteventura befindet.


teneriffa
Teneriffa wurde von Warnstufe Rot auf Gelb herabgestuft.
Mit einer Herabstufung Teneriffas von Warnlevel 3 (Rot) auf 2 (Gelb) traten auf der Insel mit Wirkung zum 16. September Lockerungen im öffentlichen Leben in Kraft. Demzufolge dürfen sich wieder bis zu acht anstelle von sechs haushaltsfremde Personen zusammenfinden. Die gleiche Lockerung gilt nun auch auf den Außenterrassen gastronomischer Betriebe, wo maximal acht Gäste an einem Tisch Platz nehmen dürfen. Darüber hinaus wurde in Restaurants, Bars und Nachtclubs die Sperrstunde um eine Stunde nach hinten auf 2 Uhr nachts verlegt. Auch Spa- und Wellnessbetriebe auf Teneriffa profitieren von der Herabstufung auf das Risikolevel Gelb: Neben einer Erhöhung der Kapazitäten in Pool- und Spa-Bereichen von 33 auf 50 Prozent dürfen nun auch wieder Saunen, wenn auch unter einer strengen Personenbeschränkung, öffnen.
 
Keine Veränderungen auf den anderen Inseln
 
Im Zuge der wöchentlichen Warnstufen-Aktualisierung auf den Kanaren gab es in dieser Woche nur auf Teneriffa Veränderungen. Alle weiteren Inseln behalten auch in der kommenden Woche ihren bisherigen Risikostatus bei. Demnach befinden sich Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro weiterhin auf der niedrigsten Warnstufe Grün. Fuerteventura wird weiterhin der Stufe 3 (Rot) zugeordnet. Die höchste Warnstufe Braun ist demnach auch in der kommenden Woche nicht besetzt.
 
Befristete Gültigkeit der COVID-Impfung auf den Kanaren
 
Unabhängig der Corona-Nachweispflicht für die Einreise auf die Kanaren müssen Urlauber auch beim Check-in in eine touristische Unterkunft einen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis vorlegen. Wer dies mittels eines Impfzertifikats durchführen möchte, sollte die maximale Gültigkeit der Corona-Impfung beachten. Wie es nach einer Aktualisierung der Reisehinweise des Auswärtigen Amtes heißt, werden nur vollständige Impfnachweise anerkannt, die nicht älter als zwölf Monate sind.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.