Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

München, 17.09.2021 | 09:27 | rpr

Nachdem bereits in der vergangenen Woche Gran Canaria im Rahmen der wöchentlichen Corona-Risikobewertung der Kanaren auf die Warnstufe 2 gesunken ist, zeichnet sich nun auch auf der Nachbarinsel Teneriffa eine Entspannung der Corona-Lage ab. Laut Beschluss des EZB-Rats des Archipels wurde die größte Kanareninsel mit Wirkung zum 16. September ebenfalls auf die Risikostufe 2 (Gelb) herabgesetzt. Zuvor hielt Teneriffa die Warnstufe Rot inne, auf welcher sich aktuell nur noch Fuerteventura befindet.


teneriffa
Teneriffa wurde von Warnstufe Rot auf Gelb herabgestuft.
Mit einer Herabstufung Teneriffas von Warnlevel 3 (Rot) auf 2 (Gelb) traten auf der Insel mit Wirkung zum 16. September Lockerungen im öffentlichen Leben in Kraft. Demzufolge dürfen sich wieder bis zu acht anstelle von sechs haushaltsfremde Personen zusammenfinden. Die gleiche Lockerung gilt nun auch auf den Außenterrassen gastronomischer Betriebe, wo maximal acht Gäste an einem Tisch Platz nehmen dürfen. Darüber hinaus wurde in Restaurants, Bars und Nachtclubs die Sperrstunde um eine Stunde nach hinten auf 2 Uhr nachts verlegt. Auch Spa- und Wellnessbetriebe auf Teneriffa profitieren von der Herabstufung auf das Risikolevel Gelb: Neben einer Erhöhung der Kapazitäten in Pool- und Spa-Bereichen von 33 auf 50 Prozent dürfen nun auch wieder Saunen, wenn auch unter einer strengen Personenbeschränkung, öffnen.
 
Keine Veränderungen auf den anderen Inseln
 
Im Zuge der wöchentlichen Warnstufen-Aktualisierung auf den Kanaren gab es in dieser Woche nur auf Teneriffa Veränderungen. Alle weiteren Inseln behalten auch in der kommenden Woche ihren bisherigen Risikostatus bei. Demnach befinden sich Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro weiterhin auf der niedrigsten Warnstufe Grün. Fuerteventura wird weiterhin der Stufe 3 (Rot) zugeordnet. Die höchste Warnstufe Braun ist demnach auch in der kommenden Woche nicht besetzt.
 
Befristete Gültigkeit der COVID-Impfung auf den Kanaren
 
Unabhängig der Corona-Nachweispflicht für die Einreise auf die Kanaren müssen Urlauber auch beim Check-in in eine touristische Unterkunft einen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis vorlegen. Wer dies mittels eines Impfzertifikats durchführen möchte, sollte die maximale Gültigkeit der Corona-Impfung beachten. Wie es nach einer Aktualisierung der Reisehinweise des Auswärtigen Amtes heißt, werden nur vollständige Impfnachweise anerkannt, die nicht älter als zwölf Monate sind.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.
Hotel Rezeption
19.10.2021

Kanaren heben Testpflicht im Hotel auf

Auf den Kanaren ist die Pflicht, beim Check-in ins Hotel einen negativen Corona-Test oder alternativen Nachweis vorzulegen, ausgesetzt worden. Dies gilt zunächst bis einschließlich Januar.
Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.