Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Mallorca: Corona-Maßnahmen über Silvester verschärft

München, 29.12.2020 | 09:37 | cge

Auf Mallorca zeigen die aktuellen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bisher keine ausreichende Verbesserung. Die Neuinfektionen steigen nach wie vor deutlich an. Die Baleareninsel verschärft in der Konsequenz ihre Maßnahmen. Diese gelten zunächst vom 29. Dezember 2020 bis zum 11. Januar 2021.


Spanien: Mallorca Palma
Mallorca verschärft Corona-Maßnahmen.
Restaurants und Bars müssen nun bereits ab 18 Uhr schließen. Diese Regelung galt in den vergangenen zwei Wochen bisher nur an Freitagen, Samstagen und an Feiertagen. Weiterhin gilt zwischen 22 Uhr und 6 Uhr eine nächtliche Ausgangssperre. Diese wird auch in der Silvesternacht und an Neujahr nicht gelockert. Für Treffen zwischen Familien und Freunden sind nach wie vor sechs Personen gestattet.
 
Weitere Neuregelungen

Neben Gastronomiebetrieben muss sich auch Mallorcas Einzelhandel auf weitere Einschränkungen einstellen. Läden müssen bereits ab 20 Uhr schließen. Von dem früheren Ladenschluss sind nur Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs ausgenommen, zum Beispiel Supermärkte und Tankstellen. Läden mit einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern sowie Einkaufszentren dürfen an Wochenenden und Feiertagen nicht mehr öffnen.
 
Maßnahmen auf den Nachbarinseln

Auf den Nachbarinseln Menorca, Ibiza und Formentera gelten derweil andere Regelungen. Das Infektionsgeschehen ist auf diesen etwas weniger angespannt als auf Mallorca. Auf Menorca und Ibiza wird die aktuelle Corona-Warnstufe beibehalten und das öffentliche Leben somit nicht weiter eingeschränkt. Lediglich Formentera stieg um eine Stufe und verschärft dementsprechend seine Maßnahmen.
 
Derzeitige Lage auf Mallorca

Das spanische Gesundheitsministerium vermeldete für die Balearen am 28. Dezember eine 7-Tage-Inzidenz von 219,67. Im Vergleich dazu liegt dieser Wert laut Robert Koch-Institut für Deutschland bei 158. Mallorca wird derzeit vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen. Es besteht eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.