Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca will barrierefreien Tourismus fördern

München, 28.04.2022 | 11:09 | twi

Mallorca möchte mehr barrierefreie touristische Angebote fördern. Basierend auf einer Studie wurde dafür ein Plan zur Umsetzung öffentlicher Maßnahmen entwickelt. Diese Maßnahmen umfassen beispielsweise Schulungen für Beschäftigte im Tourismussektor. So soll die größte Baleareninsel als attraktive Destination für Menschen mit Behinderungen am Reisemarkt positioniert werden.


Spanien: Mallorca Palma
Mallorca möchte attraktiver für Menschen mit Behinderung werden.
Die Maßnahmen, die implementiert werden sollen, setzen dabei an unterschiedlichen Stellen an. So soll einerseits vor Ort für bessere Zugänglichkeit gesorgt werden, andererseits soll ein verbessertes Informationsangebot für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung gestellt werden. Dafür wird derzeit eine neue Tourismuswebsite der Insel entwickelt, auf welcher mehr Informationen bezüglich Barrierefreiheit auf Mallorca bereitgestellt werden sollen. So ist geplant, dass alle Fortschritte hinsichtlich der Zugänglichkeit verschiedener Bereiche auf der neuen Website veröffentlicht werden.  Vor Ort werden zudem Schulungsangebote für Angestellte im Tourismussektor geschaffen, die sich mit dem Thema Barrierefreiheit befassen und auf besondere Bedürfnisse bei eingeschränkten Reisenden eingehen.

Spezielle Werbekampagnen

Neben dem verbesserten Zugang zu Informationen und Maßnahmen, die vor Ort ergriffen werden, stellt auch Werbung eine wichtige Säule der Förderung von barrierefreien Reisen dar. So sollen spezielle Werbekampagnen auf den Weg gebracht werden, die sich an Menschen mit besonderen Bedürfnissen richten. Für diese Kampagnen möchte man sich mit Plattformen für Menschen mit Behinderung abstimmen. Zudem plant Mallorca Auftritte auf verschiedenen Branchenmessen wie der Rehacare 2022. Catalina Cladera, Präsidentin des mallorquinischen Inselrats, führte mit Bezug auf das Maßnahmenpaket aus, dass soziale Gerechtigkeit das Ziel des Vorhabens sei. Jeder müsse, „unabhängig von seinem Zustand und seinen Bedürfnissen“, Mallorca besuchen können. Barrierefreies Reisen stellt zudem ein neues Marktsegment dar, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass zufriedene Urlauberinnen und Urlauber oft mehrfach dasselbe Ziel besuchen. Darüber hinaus geben sie auf Reisen knapp 30 Prozent mehr Geld aus als der Durchschnitt.

Barrierefreiheit auf Mallorca

In den letzten Jahren hat sich die Lage für Menschen mit Behinderung auf Mallorca merklich verbessert. So finden sich auf der Insel zahlreiche Behindertenparkplätze und viele Busse bieten Einstiege für Rollstuhlfahrende. In Palma wurden zwei touristische Routen unter dem Motto „Palma für alle“ gestaltet, die sich an mobilitätseingeschränkte Personen richten und kulturell bedeutsame Punkte sowie Einkaufsmöglichkeiten ansteuern. Über 60 Strände auf der Insel verfügen zudem über barrierefreie Zugänge und teils auch behindertenfreundliche Sanitäranlagen. Dazu gehören unter anderem die Balnearios 7 und 15 an der Playa de Palma, die Playa de Alcúdia oder der Strand von Cala Bona. Zudem gibt es auf Mallorca mehrere Anbieter für barrierefreien Sporttourismus von Golf über Outdoor-Aktivitäten in den Bergen bis hin zu Wassersport.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
28.05.2024

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

Für den Urlaub in Namibia benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen derzeit 90 Tage lang kein Visum. Dies soll sich jedoch nach Plänen der namibischen Regierung bald ändern.
Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.