Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca will Öffnung von Discos ab Mitte Juli ermöglichen

München, 14.06.2021 | 09:27 | rpr

Feiern auf Mallorca soll in diesem Sommer wieder möglich werden. Wie aus einem Gespräch der Balearenregierung und des Branchenverbandes der Betreiber von Diskotheken und Nachtclubs ABONE hervorgeht, sollen um den 17. Juli herum Nachtclubs allmählich wieder öffnen dürfen, so die Mallorcazeitung. Für die Wiederbelebung des Nachtlebens auf der beliebten Baleareninsel ist für die erste Juliwoche zunächst ein Pilotprojekt in einer ausgewählten Lokalität in Planung.


Spanien: Mallorca Palma
Auf Mallorca sollen voraussichtlich Mitte Juli die Nachtclubs wieder öffnen dürfen.
Das Vorausgehen eines Pilotprojekts für die Wiederöffnung der Nachtclubs auf Mallorca wurde am vergangenen Freitag, den 11. Juni, von Rosana Morillo, Generaldirektorin für Tourismus, bestätigt. In welchem Club die Veranstaltung stattfindet, sei noch nicht final entschieden. Fest steht, dass bei einem positiven Verlauf des Tests weitere Öffnungen von Clubs auf Mallorca folgen sollen. Ab dann haben weitere Einrichtungen zehn Tage Zeit, ihre örtlichen Gegebenheiten an die neuen Forderungen hinsichtlich der Hygiene- und Abstandsmaßnahmen anzupassen. Bereits jetzt heißt es, dass das Tanzen in Clubs wieder gestattet sein soll.
 
Etappen-Plan der Wiederöffnung
 
Bei positivem Verlauf des Projekts soll das Nachtleben auf der Baleareninsel etappenweise wieder hochgefahren werden. Wie genau die finalen Sperrzeiten aussehen sollen, ist noch nicht bekannt. Nach einem ersten Entwurf ist allerdings ab Mitte Juli eine Öffnung der Lokalitäten bis 3 Uhr nachts angedacht. Ab August wird nach aktuellen Stand die Sperrzeit um eine Stunde nach hinten, bis 4 Uhr nachts, verschoben. Wie das Mallorcamagazin berichtet, soll eine uneingeschränkte Öffnung von Nachtclubs erst wieder möglich werden, wenn mindestens 70 Prozent der Einwohner Mallorcas einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus erhalten haben und damit eine sogenannte Herdenimmunität erreicht ist.
 
Kanaren fahren Nachtleben wieder hoch
 
Was sich auf Mallorca gerade noch in einer Planungsphase befindet, ist auf den Kanaren wieder möglich. Bereits seit Ende vergangener Woche dürfen auf Inseln der niedrigsten Corona-Warnstufe Grün Nachtclubs unter Auflagen wieder öffnen. Dennoch müssen sich sowohl Betreiber wie auch Besucher an spezifische Abstands- und Hygieneauflagen halten. Dazu zählt unter anderem eine Maskenpflicht, ausgenommen ist der Verzehr von Speisen und Getränken, sowie ein weiterhin geltendes Tanzverbot. Aktuell profitieren die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, La Palma, La Gomera und El Hierro von der Wiederbelebung des Nachtlebens, Teneriffa und Lanzarote befinden sich vorerst weiterhin in der Warnstufe Gelb.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.