Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Sperrung von Cap Formentor bis 22:30 Uhr

München, 27.01.2022 | 10:49 | twi

Im Sommer wird die Zufahrt zum Cap Formentor, dem nördlichsten Punkt Mallorcas, für private Fahrzeuge zwischen 10 und 22:30 Uhr untersagt. Die Missachtung der Zufahrtsbeschränkung wird mit einer Geldstrafe geahndet. Aufgrund des Andrangs von Touristinnen und Touristen und dem damit einhergehenden Verkehrsaufkommen wird die Zufahrt zu der beliebten Attraktion seit einigen Jahren in der Sommersaison beschränkt.


Mallorca Kap Formentor
Die Zufahrt zum Cap Formentor wird im Sommer 2022 bis 22:30 Uhr beschränkt.
Die Regelung tritt am 15. Juni in Kraft und läuft am 15. September wieder aus. Die Sperrung bis 22:30 Uhr stellt dabei ein Novum dar, bisher hatte die balearische Generaldirektion für Verkehr (DGT) die Zufahrt nur bis 19 Uhr verboten. Da das Verkehrsaufkommen in den Abendstunden zum Beobachten des Sonnenuntergangs jedoch sehr hoch war, entschieden sich die Behörden zu einer Verlängerung der Zufahrtsbeschränkung. Die Bußgelder für eine Missachtung der Sperrung liegen zwischen 80 und 200 Euro. Im vergangenen Jahr wurden etwa 7.500 Besucherinnen und Besucher zur Kasse gebeten, weil sie die Straße während der Sperrzeiten befahren hatten.

Sperrung wieder ab Port de Pollença

Wie bereits im letzten Jahr ist die Durchfahrt für Reisende bereits ab Port de Pollença und nicht erst ab dem Strand von Formentor gesperrt. Nur Anliegerinnen und Anlieger und deren Besucherinnen und Besucher sowie von der balearischen Regierung autorisierte Fahrzeuge wie öffentliche Verkehrsmittel oder Einsatzfahrzeuge dürfen die Straße Ma-2210 zum Cap Formentor während der Sperrung befahren. In der Zeit der Zufahrtsbeschränkung verkehren regelmäßig Shuttlebusse zum Kap mit seinem bekannten Leuchtturm. Radfahrende dürfen die Straße im Sommer jederzeit nutzen. Personen mit Mobilitätseinschränkung haben außerdem die Gelegenheit, eine Sondererlaubnis zur Anfahrt zu bekommen.

Über das Cap Formentor

Das Cap Formentor mit seinem Leuchtturm an der bis zu 384 Meter hohen Steilküste gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Mallorca und gilt als ein Wahrzeichen der größten Baleareninsel. Über eine kurvenreiche Straße an der naturbelassenen Küste entlang erreichen Reisende den nördlichsten Punkt der Insel. Auf der Strecke befinden sich mehrere Aussichtspunkte, zudem zweigen mehrere Wanderwege zu Naturstränden von der Straße ab.  

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.