Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Malta: Neue Regeln für Strände und Naturschutzgebiete

München, 23.08.2022 | 13:46 | rpr

Malta hat neue Richtlinien für seine Natura 2000-Gebiete veröffentlicht. Wie das Nachrichtenportal Times of Malta berichtet, gelten für Veranstaltungen an naturgeschützten Stränden und Picknickorten künftig neue Regularien zum Schutz der Umwelt. Unter anderem darf ein bestimmter Lärmpegel nicht überschritten werden, ebenso muss künstliche Belichtung künftig reduziert werden.


Das blaue Fenster von Malta
Malta hat strengere Regeln in Naturschutzgebieten eingeführt.
Um natürliche Lebensräume und damit auch wichtige Brut- und Rastplätze seltener und bedrohter Tier- und Vogelarten zu schützen, hat die maltesische Umwelt- und Ressourcenbehörde neue Regularien für Veranstaltungen in Natura 2000-Gebieten in Malta veröffentlicht. Demnach dürfen Hochzeiten, Grillfeste und sonstige Feiern einen Lärmpegel von 65 Dezibel nicht überschreiten, ebenso soll die Lichtverschmutzung durch ein Limit von aufgestellter künstlicher Beleuchtung verringert werden. Darüber hinaus müssen Veranstalter ihre Eventtechnik sowie weitere Annehmlichkeiten binnen 24 Stunden nach Veranstaltungsende abgebaut haben – die An- und Abreise darf nur über bereits bestehen Zufahrtswege erfolgen. Die Regularien gelten für Events ab einer Teilnehmerzahl von 25 Personen.
 
Wo gelten die Regeln genau?
 
Bei Natura 2000-Gebieten handelt es sich um zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union, auf Malta existieren insgesamt 34 davon. Dabei sind auch bei Urlauberinnen und Urlaubern beliebte Strände und Picknickplätze betroffen, wie etwa die sich an der Westküste erstreckenden Strände Fomm ir-Riħ und Għajn Tuffieħa. Auch die vorgelagerten und zu Malta gehörenden Inseln Comino und Gozo unterliegen den neuen Richtlinien.
 
Einreisebestimmungen für Malta
 
Die Einreise nach Malta erfolgt im Zuge der Corona-Pandemie ohne jegliche Auflagen. Bereits einen Monat zuvor wurden am 25. Juli 2022 sämtliche Regularien aufgehoben. Auch innerhalb Maltas müssen sich Urlauberinnen und Urlauber an keine spezifischen Auflagen halten. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes besteht lediglich für das Betreten von medizinischen und Pflegeeinrichtungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
28.05.2024

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

Für den Urlaub in Namibia benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen derzeit 90 Tage lang kein Visum. Dies soll sich jedoch nach Plänen der namibischen Regierung bald ändern.
Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.