Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Mauritius schließt Grenzen für Ein- und Ausreisen

München, 11.03.2021 | 08:09 | soe

Mauritius erlaubt bis auf Weiteres keine Ein- oder Ausreisen. Wie die Tourismusbehörde des Inselstaats mitteilt, wurde eine landesweite Abriegelung beschlossen, um die Einschleppung weiterer Corona-Fälle zu verhindern. Der reguläre Passagierflugverkehr bleibt bis zum 25. März ausgesetzt, neben eingehenden Flügen betrifft dies nun auch alle Starts ab Mauritius.


Mauritius
Mauritius hat bis auf Weiteres die Grenzen für alle Ein- und Ausreisen geschlossen.
Seit dem 6. März um 17 Uhr Ortszeit durften keine kommerziellen Passagierflüge aus dem Ausland mehr in Mauritius landen, Starts sowie Ankünfte von der zu Mauritius gehörenden Nachbarinsel Rodrigues waren zunächst weiterhin erlaubt. Wie aus der Veröffentlichung der Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA) hervorgeht, riegelt sich das Land nun komplett ab und erlaubt bis zum 25. März weder Starts noch Landungen im Inlands- sowie internationalen Flugverkehr. Lediglich Frachtflüge werden weiterhin durchgeführt. Das Auswärtige Amt verweist seit dem 10. März in seinen Reisehinweisen für Mauritius auf die bis auf Weiteres geltende Einreisesperre.
 
Importierte Corona-Fälle Grund für Abriegelung
 
Mauritius hatte das Pandemie-Geschehen zwischenzeitlich nahezu auf null senken können, es gab seit Mitte Februar über mehrere Tage keine einzige Neuansteckung in dem Inselstaat. Am 1. März wurde jedoch ein neuer Ausbruch mehrerer Corona-Fälle bekannt, der auf Einreisende aus dem Ausland zurückgeführt werden konnte. Inzwischen gibt es 15 darauffolgende Infektionsfälle. Um weitere Einschleppung und die Verbreitung der aktuellen Infektionen zu verhindern, haben die Behörden von Mauritius umfassende Restriktionen beschlossen. Neben dem Ein- und Ausreiseverbot befindet sich das Land seit dem 10. März in einem strengen Lockdown.
 
Lockdown und Ausgangssperre auf Mauritius
 
In den kommenden zwei Wochen sollen die Menschen auf Mauritius zuhause oder in ihrer gebuchten Unterkunft bleiben. Schulen und Geschäfte sind, mit Ausnahme derjenigen für den täglichen Bedarf, geschlossen. Auf der Insel weilende Touristen können ihr Kurzzeitvisum verlängern oder in ein Premium-Visum für Langzeitaufenthalte übertragen lassen. Letzteres berechtigt auf Mauritius zur kostenfreien Teilnahme an der Corona-Impfkampagne.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.