Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mauritius: Öffnung für geimpfte Urlauber ab 15. Juli

München, 14.06.2021 | 12:49 | soe

Mauritius öffnet sich ab dem 15. Juli wieder für internationale Reisende – sofern diese gegen das Coronavirus geimpft sind. Für die Einreise sind mehrere PCR-Tests vorgeschrieben, zudem dürfen die Urlauber während der ersten 14 Tage ihres Aufenthalts die Hotelanlage nicht verlassen. Ab Oktober können dann auch wieder Personen ohne Corona-Impfschutz nach Mauritius kommen, unterliegen jedoch einer Quarantäne- und Testpflicht.


Mauritius
Mauritius lässt ab dem 15. Juli wieder Ausländer einreisen, wenn sie gegen das Coronavirus geimpft sind.
Vorerst wagt Mauritius nur zaghafte Öffnungsschritte: Der Inselstaat im Indischen Ozean gestattet Ausländern ab dem 15. Juli wieder die Einreise unter strikten Auflagen. Nur gegen das Coronavirus Geimpfte profitieren nach Angaben des mauritischen Tourismusministeriums zunächst von den geöffneten Grenzen. Sie müssen für die ersten 14 Tage des Urlaubs auf der Anlage ihres zertifizierten Hotels bleiben, dürfen dabei jedoch bis auf den Spa-Bereich alle Einrichtungen und auch hoteleigene Strandabschnitte nutzen. Eine Liste der hierfür zugelassenen Hotels soll am 20. Juni publiziert werden. Zu dem für die Einreise geforderten negativen PCR-Testergebnis, dessen Proben fünf bis sieben Tage vor der Abreise genommen wurden, kommen noch drei weitere Tests auf der Insel. Sie werden am Tag der Ankunft, an Tag sieben und an Tag 14 des Aufenthalts vorgenommen. Fällt der letzte Test negativ aus, dürfen die Urlauber anschließend die Insel frei erkunden.
 
Einreise für Ungeimpfte ab Oktober mit Quarantäne
 
Ungeimpfte Personen dürfen bis zum 30. September nur nach Mauritius einreisen, wenn sie die dortige Staatsbürgerschaft besitzen. Ausländer ohne Corona-Impfung können ab Oktober einen Urlaub in dem Inselstaat planen, müssen sich jedoch auf noch strengere Einreisebedingungen einstellen. Auch sie erwarten ein PCR-Test vor und drei weitere nach der Einreise sowie ein 14-tägiger Hotelaufenthalt. Im Gegensatz zu Geimpften müssen sie diese Isolationszeit jedoch auf dem Hotelzimmer verbringen und auch die Mahlzeiten dort einnehmen. Der Aufenthalt in dem offiziellen Quarantänehotel ist einschließlich Verpflegung und Transfers vorab zu buchen.
 
Geimpfte benötigen ab Oktober nur einen PCR-Test
 
Reisende mit vollständiger Corona-Impfung haben ab Oktober in Mauritius deutlich mehr Freiheiten. Sie müssen nach der Einreise nicht mehr in Quarantäne und benötigen nur einen frühestens 72 Stunden vor der Abreise durchgeführten PCR-Test mit negativem Ergebnis. Damit können sie sich sofort nach der Ankunft frei auf der Insel bewegen. Mauritius gilt aus deutscher Sicht nicht als Corona-Risikogebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.