Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mauritius: Öffnung für geimpfte Urlauber ab 15. Juli

München, 14.06.2021 | 12:49 | soe

Mauritius öffnet sich ab dem 15. Juli wieder für internationale Reisende – sofern diese gegen das Coronavirus geimpft sind. Für die Einreise sind mehrere PCR-Tests vorgeschrieben, zudem dürfen die Urlauber während der ersten 14 Tage ihres Aufenthalts die Hotelanlage nicht verlassen. Ab Oktober können dann auch wieder Personen ohne Corona-Impfschutz nach Mauritius kommen, unterliegen jedoch einer Quarantäne- und Testpflicht.


Mauritius
Mauritius lässt ab dem 15. Juli wieder Ausländer einreisen, wenn sie gegen das Coronavirus geimpft sind.
Vorerst wagt Mauritius nur zaghafte Öffnungsschritte: Der Inselstaat im Indischen Ozean gestattet Ausländern ab dem 15. Juli wieder die Einreise unter strikten Auflagen. Nur gegen das Coronavirus Geimpfte profitieren nach Angaben des mauritischen Tourismusministeriums zunächst von den geöffneten Grenzen. Sie müssen für die ersten 14 Tage des Urlaubs auf der Anlage ihres zertifizierten Hotels bleiben, dürfen dabei jedoch bis auf den Spa-Bereich alle Einrichtungen und auch hoteleigene Strandabschnitte nutzen. Eine Liste der hierfür zugelassenen Hotels soll am 20. Juni publiziert werden. Zu dem für die Einreise geforderten negativen PCR-Testergebnis, dessen Proben fünf bis sieben Tage vor der Abreise genommen wurden, kommen noch drei weitere Tests auf der Insel. Sie werden am Tag der Ankunft, an Tag sieben und an Tag 14 des Aufenthalts vorgenommen. Fällt der letzte Test negativ aus, dürfen die Urlauber anschließend die Insel frei erkunden.
 
Einreise für Ungeimpfte ab Oktober mit Quarantäne
 
Ungeimpfte Personen dürfen bis zum 30. September nur nach Mauritius einreisen, wenn sie die dortige Staatsbürgerschaft besitzen. Ausländer ohne Corona-Impfung können ab Oktober einen Urlaub in dem Inselstaat planen, müssen sich jedoch auf noch strengere Einreisebedingungen einstellen. Auch sie erwarten ein PCR-Test vor und drei weitere nach der Einreise sowie ein 14-tägiger Hotelaufenthalt. Im Gegensatz zu Geimpften müssen sie diese Isolationszeit jedoch auf dem Hotelzimmer verbringen und auch die Mahlzeiten dort einnehmen. Der Aufenthalt in dem offiziellen Quarantänehotel ist einschließlich Verpflegung und Transfers vorab zu buchen.
 
Geimpfte benötigen ab Oktober nur einen PCR-Test
 
Reisende mit vollständiger Corona-Impfung haben ab Oktober in Mauritius deutlich mehr Freiheiten. Sie müssen nach der Einreise nicht mehr in Quarantäne und benötigen nur einen frühestens 72 Stunden vor der Abreise durchgeführten PCR-Test mit negativem Ergebnis. Damit können sie sich sofort nach der Ankunft frei auf der Insel bewegen. Mauritius gilt aus deutscher Sicht nicht als Corona-Risikogebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.