Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern lockert Testpflicht für Urlauber

München, 16.06.2021 | 12:37 | soe

Mecklenburg-Vorpommern erleichtert die Testbedingungen für Urlauber. Diese müssen künftig nur noch bei der Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen und diesen nicht mehr, wie bisher Pflicht, alle drei Tage wiederholen lassen. Die neue Regelung soll ab dem 17. Juni für Hotelgäste, Dauercamper sowie Besitzer von Zweitwohnungen greifen, wie der Norddeutsche Rundfunk berichtet.


Ostseestrand Strandkörbe
Mecklenburg-Vorpommern fordert von Urlaubern nur noch einen Corona-Test bei der Einreise, nicht mehr all drei Tage.
Bisher war es für Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern vorgeschrieben, sich während ihres Aufenthalts an jedem dritten Tag auf das Coronavirus testen zu lassen. Gemäß einem neuen Beschluss der Landesregierung vom 15. Juni entfällt diese Pflicht ab morgen: Nur bei der Anreise muss noch ein negatives Testergebnis vorgelegt werden sowie von Gästen in Innenbereichen von Hotelrestaurants, die dort kein Zimmer gebucht haben. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband hofft nun auf einen baldigen Wegfall der Testpflicht in der Innengastronomie.
 
Weitere Lockerungen in Mecklenburg-Vorpommern
 
Zunächst dürfen sich Einheimische und Besucher in dem norddeutschen Bundesland jedoch auf weitere bereits beschlossene Erleichterungen freuen. So wird die Maskenpflicht gelockert und entfällt künftig auf Parkplätzen sowie bei Freiluftveranstaltungen mit bis zu 2.500 Gästen auf dem Sitzplatz. Während des Besuchs von Friseursalons und ähnlichen Dienstleistungsunternehmen müssen Kunden nun nur noch eine medizinische Maske tragen, nicht mehr zwingend einen Mund-Nase-Schutz nach FFP2-Standard. Autokinos dürfen zudem wieder mit mehr als zwei Personen pro Wagen besucht werden.
 
Ampelsystem für weitere Planung
 
Nach Aussage von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist ein gänzlicher Entfall der Masken-und Testpflicht im Alltag jedoch nicht in Sicht. Wie der Norddeutsche Rundfunk schreibt, plant das Kabinett des Bundeslands in der kommenden Woche Beratungen über ein Ampelsystem, welches künftig die Basis für weitere Lockerungen bilden soll. Angedacht ist dabei eine Berücksichtigung der regionalen Inzidenzen sowie der Krankenhausauslastung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
28.07.2021

Kanaren: Neue Ausgangssperre von Gericht abgelehnt

Auf den Kanarischen Inseln wird es keine neue Ausgangssperre geben. Nach dem Oberste Gerichtshof lehnte nun auch der Tribunal Supremo einen entsprechenden Antrag der Regionalregierung ab.
Finnland
28.07.2021

Finnland: Einreiseregeln für Deutsche verschärft

Finnland hat die Einreiseregeln verschärft. Künftig müssen Reisende zwei negative Tests vorweisen, davon ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene.
Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.