Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Neuseeland lockert Maskenpflicht ab 14. April

München, 14.04.2022 | 10:21 | soe

Neuseeland ist zum 14. April von der bisher geltenden Corona-Warnstufe Rot in die nächstniedrigere Stufe Orange eingetreten. Damit gehen mehrere Lockerungen im täglichen Leben einher, so müssen in Restaurants und bei körpernahen Dienstleistungen keine Gesichtsmasken mehr getragen werden. Außerdem verkündete die Nationalfluggesellschaft Air New Zealand, dass sie ab Mai auch wieder ungeimpfte Passagiere und Passagierinnen befördern wird.


Neuseeland Gebirgszug und See
Neuseeland hat zum 14. April die Maskenpflicht gelockert.
Der für Corona-Angelegenheiten zuständige Minister Chris Hipkins bestätigte die Lockerungen am Mittwoch. Mit der nun im ganzen Land geltenden Corona-Warnstufe Orange entfallen die Obergrenzen und Distanzierungsvorgaben für Versammlungen in Innenräumen, deren Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch keine Maske mehr tragen müssen. Die Maskenpflicht entfällt darüber hinaus noch in weiteren Bereichen, so zum Beispiel in Restaurants und bei der Inanspruchnahme körperlicher Dienstleistungen. Sie bleibt jedoch in Supermärkten, Geschäften des Einzelhandels und öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen, dies gilt auch für Flugzeuge.
 
Air New Zealand befördert wieder Ungeimpfte
 
Zugleich gab auch die Nationalairline Neuseelands, Air New Zealand, Lockerungen bekannt. Die Fluggesellschaft fordert ab sofort keinen Impf- oder negativen Testnachweis mehr von Fluggästen auf Inlandsstrecken. Ab dem 1. Mai soll außerdem die Impfpflicht für internationale Passagiere und Passagierinnen der Airline fallen. Dann dürfen auch ungeimpfte Personen wieder befördert werden, was die Fluglinie bislang untersagt hatte. Ab dem 15. April wird zudem der Speisen- und Getränkeservice auf Inlandsverbindungen wieder angeboten.
 
Einreise für deutsche Touristen und Touristinnen ab 1. Mai
 
Vom 1. Mai an erlaubt Neuseeland wieder ausländischen Urlaubern und Urlauberinnen die Einreise, sofern diese aus einem der visabefreiten Staaten kommen. Zu diesen zählt auch Deutschland. Voraussetzung für die Einreise sollen dann eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus sowie mehrere negative Tests sein, um eine Quarantäne nach der Ankunft zu vermeiden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.