Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Norwegen schafft neue Nationalparks

München, 29.09.2021 | 09:46 | cge

Norwegen ergreift Maßnahmen zum Schutz der Natur des Landes. Wie die norwegische Regierung ankündigte, sollen zehn neue Nationalparks geschaffen werden, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Insgesamt gibt es in dem skandinavischen Land dann 57 Nationalparks.


Norwegen
Norwegen schafft zehn neue Nationalparks.
Norwegen verfügt derzeit bereits über 47 Nationalparks, nun sollen zehn weitere entstehen. Vier Nationalparks werden dabei komplett neu eingerichtet, sechs Parks werden vom Landschafsschutzgebiet zum Nationalpark umgewandelt. Norwegens Ziel ist es, mit dem besonderen Schutz der Gebiete dem Verlust der Biodiversität entgegenzutreten. Der Status als Nationalpark gelte als wichtigstes Qualitätszeichen, das einem Naturgebiet in Norwegen verliehen werden kann, wird der norwegische Minister für Klima und Umwelt, Sveinung Rotevatn, in einer Veröffentlichung der Regierung zitiert. Die Naturwerte in diesen Regionen gelten somit als besonders schützenswert. Für die Fertigstellung eines Schutzplans für einen Nationalpark werden in der Regel drei bis vier Jahre benötigt.
 
Vier neue Nationalparks
 
Die vier neuen Parks befinden sich allesamt in Gebieten im Westen des Landes. Diese sind Hornelen in Bremanger, Masfjordfjella in Masfjorden und Alver, Øystesefjella in Kvam, Samnanger und Vaksdal sowie die Sunnmøre-Alpen in Ørsta. Im westlichen Norwegen gibt es bereits einige bedeutende Nationalparks. So zählen beispielsweise der Geirangerfjord und Nærøyfjord als westnorwegische Fjorde bereits seit 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe.
 
Sechs Landschaftsschutzgebiete erhalten ein Upgrade
 
Neben der Entstehung der komplett neuen Parks werden auch sechs aktuell als Landschaftsschutzgebiete geltende Regionen zum Nationalpark aufgewertet. Lyngsalpan, Sylan, Trollheimen, Oksøy-Ryvingen, Flekkefjord-Listastrendene und Ålfotbreen erhalten ein Upgrade. Acht weitere Nationalparks werden darüber hinaus vergrößert. Dazu gehört unter anderem der beliebte Jotunheimen Nationalpark, der mit dem Jotunheimen Gebirge zugleich Norwegens höchste Gebirgslandschaft als auch die zwei höchsten Gipfel Nordeuropas beherbergt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.
Hotel Rezeption
19.10.2021

Kanaren heben Testpflicht im Hotel auf

Auf den Kanaren ist die Pflicht, beim Check-in ins Hotel einen negativen Corona-Test oder alternativen Nachweis vorzulegen, ausgesetzt worden. Dies gilt zunächst bis einschließlich Januar.
Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.