Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Österreich hebt 3G-Regel für Einreise auf

München, 16.05.2022 | 09:19 | soe

Österreich erlaubt ab sofort die Einreise aus Deutschland ohne jegliche Corona-Beschränkungen. Das Gesundheitsministerium der Alpenrepublik veröffentlichte am Freitagabend eine neue Einreiseverordnung, die mit Wirkung zum 16. Mai keinen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis mehr von Reisenden an der Grenze verlangt. Nur bei Ankünften aus Risiko- oder Virusvariantengebieten bestehen weiterhin Auflagen, aktuell führt Österreich aber kein Land auf dieser Liste.


Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
Österreich verlangt seit dem 16. Mai keinen 3G-Nachweis mehr bei der Einreise.
Die aktualisierte Einreiseverordnung bedeutet gute Nachrichten für deutsche Touristinnen und Touristen, die einen Sommerurlaub in Österreich planen. Der bisher geforderte 3G-Nachweis muss seit heute nicht mehr für den Grenzübertritt vorgezeigt werden, egal ob dieser im Flugzeug oder bei der Anreise zu Lande im Zug oder Auto erfolgt. Laut Auswärtigem Amt erfolgten die Kontrollen der Zertifikate zuvor stichprobenartig, weshalb es beispielsweise an den Grenzstellen der Autobahnen zu Wartezeiten kommen konnte. Mit diesen müssen Österreich-Urlauber und -Urlauberinnen fortan nicht mehr rechnen.
 
Ausnahme: Staaten mit hohem Risiko
 
Von der freien Einreise ausgenommen sind Staaten und Gebiete mit sehr hohem epidemiologischem Risiko, wie das österreichische Sozialministerium auf seiner Homepage mitteilt. In Deutschland werden diese als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete bezeichnet. Ankommende aus diesen Regionen unterliegen nach wie vor der 3G-Regel, müssen sich für die Einreise nach Österreich registrieren und eine zehntägige Quarantänezeit einhalten. Operativ betrifft diese Vorgabe momentan allerdings keine Reisenden, da Österreich derzeit keine Region als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet gelistet hat.
 
Auch im Inland kaum noch Corona-Maßnahmen
 
Begründet wird die vereinfachte Einreise von den Behörden mit der epidemiologischen Lage in dem Alpenstaat. Mit Stand zum 13. Mai lag die Sieben-Tage-Inzidenz landesweit bei 363,3 mit sinkender Tendenz, die Beschränkungen wurden bereits Mitte April weitgehend gelockert. So muss der 3G-Nachweis nur noch bei Besuchen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen erbracht werden, dort gilt auch noch eine Maskenpflicht. Zudem ist der Mund-Nase-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln, Behörden und Supermärkten weiterhin anzulegen; im Einzelhandel, in der Gastronomie und in kulturellen Einrichtungen jedoch nicht.

Weitere Nachrichten über Reisen

Dominikanische Republik Catalina Island
30.11.2022

Dominikanische Republik: Reisende sollten drei Stunden eher am Flughafen sein

Reisende in der Dominikanischen Republik sollten bereits drei Stunden vor Abflug am Airport erscheinen. Vor allem im Dezember wird mit einem hohen Touristenaufkommen gerechnet.
Seychellen Strand
29.11.2022

Seychellen erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

Die Seychellen erleichtern zum 1. Dezember die Einreise. Künftig müssen Ankommende keine Impfung und keinen negativen Coronatest mehr nachweisen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.11.2022

Italien: Generalstreik für 2. Dezember angekündigt

In Italien wurde für den 2. Dezember ein Generalstreik angekündigt. Weite Teile des öffentlichen Lebens könnten durch diesen zum Erliegen kommen, vor allem im Verkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.
Paris: Kathedrale Notre-Dame
24.11.2022

Europa: Diese Städte haben die schönsten Häuser

Wer eine Städtereise unternimmt, hofft meist auch auf sehenswerte Architektur. Eine Umfrage zeigt nun die europäischen Städte mit den sehenswertesten Häusern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.