Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Ab 28. Oktober: Portugal führt Maskenpflicht im Freien ein

München, 28.10.2020 | 08:54 | soe

Portugal erlässt eine Maskenpflicht unter freiem Himmel. Sie gilt nach Informationen des Auswärtigen Amtes ab dem 28. Oktober überall dort, wo der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Er liegt in Portugal bei zwei Metern und ist zu allen Personen zu wahren, die nicht im eigenen Haushalt leben.


Portugals Hauptstadt Lissabon
In Portugal gilt ab dem 28. Oktober eine Maskenpflicht im Freien überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
Bereits bisher musste der Mund-Nase-Schutz in Portugal in Geschäften sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden, aufgrund steigender Infektionszahlen wird die Hygienemaßnahme nun ausgeweitet. Eine Ausnahme gilt lediglich für Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen und dies per Attest belegen können, sowie für Kinder unter 10 Jahren. Portugal will die Einhaltung der Abstandsgebote und Maskenpflicht verstärkt kontrollieren. Bei Verstößen muss mit Geldstrafen von bis zu 500 Euro für Einzelpersonen, bis zu 5.000 Euro für Gruppen gerechnet werden.
 
In ganz Portugal dürfen die Bürger ab dem 30. Oktober zudem ihre Wohnbezirke nicht mehr verlassen. Die Maßnahme soll zunächst bis zum 3. November gelten. An dem betreffenden Wochenende finden die Feiertage Allerheiligen und Allerseelen statt, während denen für gewöhnlich ein hohes Reiseaufkommen verzeichnet wird. Aufgrund der aktuellen Infektionslage in Portugal soll dieses und das damit einhergehende Verbreitungsrisiko eingedämmt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.