Sie sind hier:

Keine Reisen bis 3. Mai: Auswärtiges Amt verlängert weltweite Reisewarnung

München, 20.04.2020 | 07:41 | lvo

Das Auswärtige Amt hat den bestehenden Reisehinweis verschärft: Die bis zum 30. April geltende weltweite Reisewarnung wurde verlängert. Nun rät die Behörde von Reisen im Allgemeinen bis einschließlich 3. Mai 2020 ab.


Familie: Urlaub, Strand, Surfen
Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung bis einschließlich 3. Mai verlängert.
In dem aktualisierten Reisehinweis des Auswärtigen Amtes heißt es weiterhin, dass von nicht notwendigen Auslandsreisen zu touristischen Zwecken im Moment abgeraten wird. Nach wie vor sind in vielen Staaten drastische Einschränkungen bezüglich der Einreise sowie Inlandsreise in Kraft. Auch der Flug- und Schiffsverkehr läuft weltweit stark reduziert. Zusätzlich ist mit globalen Quarantänemaßnahmen sowie Einschränkungen des öffentlichen Lebens – beispielsweise durch veränderte Öffnungszeiten – zu rechnen. Das Auswärtige Amt bewertet das Risiko, wegen dieser Einschränkungen eine Rückreise nach Deutschland nicht antreten zu können, als zu hoch.

Reisenden, die sich noch im Ausland befinden, wird empfohlen, schnellstmöglich die Rückreise nach Deutschland anzutreten, solange es noch Möglichkeiten dafür gibt. Zahlreiche Airlines haben sich am Rückholprogramm der Bundesregierung beteiligt und halten auch jetzt noch einen stark reduzierten Basisflugplan aufrecht, um die notwendigsten Luftbrücken zu erhalten und Touristen im Ausland eine Heimkehr zu ermöglichen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Kanaren La Palma
28.05.2020

Spanien, Kroatien, Bulgarien: Wo Urlaub bald wieder möglich ist

Wie Bulgarien plant auch Spanien eine Öffnung für den Tourismus ab dem 1. Juli. Dem schließen sich auch die Kanarischen Inseln an: Die ersten großen Flughäfen eröffnen ebenfalls Anfang Juli.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
27.05.2020

Ägypten-Urlaub wird günstiger: Visa-Kosten für Assuan und Luxor gesenkt

Ägypten-Urlauber, die nach der Corona-Krise wieder ins Land am Roten Meer reisen, können sich freuen: Die Visa für Assuan und Luxor werden günstiger.
Slowenien
27.05.2020

Slowenien öffnet sich wieder für Touristen

Slowenien lässt ab sofort wieder Touristen aus der EU ohne Einschränkungen ins Land. Zur Einreise muss weder ein negativer Corona-Test vorgewiesen noch eine Quarantäne eingehalten werden.
Mallorca_Cala_dOr
26.05.2020

Deutsche dürfen ab 1. Juli wieder nach Spanien

Spanien heißt ab dem 1. Juli wieder internationale Touristen willkommen. Damit dürfen auch deutsche Urlauber wieder ohne Einhaltung einer Quarantäne einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
19.05.2020

Zyklon Amphan zieht auf Indien zu

Im nördlichen Indischen Ozean hat sich ein starkes Unwettergebiet gebildet. Der auf den Namen Amphan getaufte Zyklon zieht auf Indien und Bangladesch zu.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.