Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Keine Reisen bis 3. Mai: Auswärtiges Amt verlängert weltweite Reisewarnung

München, 20.04.2020 | 07:41 | lvo

Das Auswärtige Amt hat den bestehenden Reisehinweis verschärft: Die bis zum 30. April geltende weltweite Reisewarnung wurde verlängert. Nun rät die Behörde von Reisen im Allgemeinen bis einschließlich 3. Mai 2020 ab.


Familie: Urlaub, Strand, Surfen
Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung bis einschließlich 3. Mai verlängert.
In dem aktualisierten Reisehinweis des Auswärtigen Amtes heißt es weiterhin, dass von nicht notwendigen Auslandsreisen zu touristischen Zwecken im Moment abgeraten wird. Nach wie vor sind in vielen Staaten drastische Einschränkungen bezüglich der Einreise sowie Inlandsreise in Kraft. Auch der Flug- und Schiffsverkehr läuft weltweit stark reduziert. Zusätzlich ist mit globalen Quarantänemaßnahmen sowie Einschränkungen des öffentlichen Lebens – beispielsweise durch veränderte Öffnungszeiten – zu rechnen. Das Auswärtige Amt bewertet das Risiko, wegen dieser Einschränkungen eine Rückreise nach Deutschland nicht antreten zu können, als zu hoch.

Reisenden, die sich noch im Ausland befinden, wird empfohlen, schnellstmöglich die Rückreise nach Deutschland anzutreten, solange es noch Möglichkeiten dafür gibt. Zahlreiche Airlines haben sich am Rückholprogramm der Bundesregierung beteiligt und halten auch jetzt noch einen stark reduzierten Basisflugplan aufrecht, um die notwendigsten Luftbrücken zu erhalten und Touristen im Ausland eine Heimkehr zu ermöglichen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.