Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schloss Neuschwanstein: Marienbrücke wieder für Besucher geöffnet

München, 08.08.2022 | 08:10 | rpr

Gute Nachrichten für Besucherinnen und Besucher von Schloss Neuschwanstein: Wer die Aussicht auf den Prachtbau von König Ludwig II. aus der Ferne genießen möchte, kann dies nun wieder von der Marienbrücke vor Neuschwanstein. Der beliebte Aussichtspunkt wurde nach aufwändigen Sanierungsarbeiten nach etwa 1,5 Jahren wieder freigegeben.


Neuschwanstein
Die Marienbrücke vor Schloss Neuschwanstein wurde nach Sanierungsarbeiten wieder freigegeben.
Bereits im Frühjahr 2021 wurde die Marienbrücke nach einer statischen Untersuchung aufgrund von Mängeln gesperrt, im Mai 2022 begannen schlussendlich die Sanierungsarbeiten, bei welchen die bis zu 15 Meter in die Felswand ragenden Felsanker ausgetauscht werden mussten. Nun wurde die 35 Meter lange und 90 Meter hohe Brücke, welche sich über die Pöllatschlucht bei Schwangau erstreckt, wieder für Besucherinnen und Besucher freigegeben, so der Bayerische Rundfunk. Die Marienbrücke ist Teil eines Rundwanderwegs bei Hohenschwangau und ein beliebter Aussichtspunkt auf Schloss Neuschwanstein.
 
Thronsaal auch wieder zugänglich
 
Nicht nur für die Aussicht aus der Ferne lohnt sich wieder ein Ausflug zu König Ludwigs einstiger Residenz, auch im Inneren von Schloss Neuschwanstein wurde eine weitere Sehenswürdigkeit nach Sanierungsarbeiten freigegeben. Nach rund zwei Jahren Restaurationszeit ist nun der prunkvolle Thronsaal wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier wurde neben Wandmalereien und Vergoldungen auch der vier Meter hohe Kronleuchter restauriert. Noch sind nicht alle Sanierungsarbeiten der Prunksäle vollständig abgeschlossen, diese sollen bis voraussichtlich Ende 2023 andauern.
 
Über Schloss Neuschwanstein
 
Schloss Neuschwanstein gilt als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und zieht jährlich um die 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an. König Ludwig II. selbst lebte nur wenige Monate in dem Prachtbau und verstarb noch vor dessen Fertigstellung im 19. Jahrhundert. Heutzutage ist das Schloss im bayerischen Allgäu in Besitz des Freistaats Bayern. Rund um Neuschwanstein eröffnen sich Aktivurlauberinnen und Aktivurlauber zahlreiche Wandermöglichkeiten – unter anderem über die Pöllatschlucht mit Startpunkt ab Hohenschwangau.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.