Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweden lockert Testpflicht für Einreise ab 21. Januar

München, 19.01.2022 | 09:50 | rpr

Ab kommendem Freitag gelten in Schweden gelockerte Einreisebestimmungen. Wie das Touristikmagazin Reise vor 9 unter Berufung auf den Informationsdienst Reuters berichtet, entfällt ab dem 21. Januar die Testpflicht für geimpfte und genesene Reisende. Aktuell müssen alle Einreisenden aus Deutschland unabhängig von ihrem Impfstatus einen negativen COVID-19-Test vorlegen.


Schweden
Ab dem 21. Januar gilt für geimpfte und genesene Reisende nach Schweden keine Testpflicht mehr.
Erst zum Jahresende wurde in Schweden im Zuge der sich schnell verbreitenden Omikron-Variante eine Corona-Testpflicht für Reisende unabhängig von ihrem Impf- oder Genesungsstatus eingeführt, nun rudert die schwedische Regierung wieder zurück. Mit Wirkung zum 21. Januar ist es Reisenden mit COVID-Zertifikat, welches eine vollständige Impfung oder Genesung bescheinigt, gestattet, in das skandinavische Land ohne weiteren Nachweis einzureisen. Für Ungeimpfte bleibt die Testpflicht jedoch weiterhin bestehen – die Probeentnahme darf ab dann allerdings maximal 72 Stunden anstelle der aktuell geltenden 48 Stunden zurückliegen. Die Regierung reagiert mit dieser Entscheidung auf eine Empfehlung der schwedischen Gesundheitsbehörde, welche Reisende nicht als großes Risiko für die Verbreitung von Omikron sieht. Die Mutation gilt aktuell als die dominierende Virusvariante im Land.
 
Aktuell geltende Einreisebestimmungen
 
Wie es derzeit in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes heißt, müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren, sofern sie über keine schwedische Staatsangehörigkeit oder einen ständigen Wohnsitz im Land verfügen, einen maximal 48 Stunden alten PCR-, LAMP- oder Antigen-Test nachweisen. Anerkannt werden dabei nur Ergebnisse, die in englischer, schwedischer, norwegischer, dänischer oder französischer Sprache vorliegen. Darüber hinaus wird eine Empfehlung zur Durchführung eines weiteren Tests nach Ankunft ausgesprochen. Für Reisende aus Drittstaaten können abweichende Regelungen greifen.
 
Corona-Lage in Schweden
 
Im Zuge der sich verbreitenden Omikron-Variante bleibt auch Schweden nicht von einer neuen Infektionswelle verschont. Seit Jahresende sind die Fallzahlen deutlich angestiegen; mittlerweile verzeichnet Schweden die höchsten Infektionszahlen im Land seit Pandemiebeginn. Allein am 17. Januar meldete die schwedische Gesundheitsbehörde 23.612 Neuinfektionen. Dennoch hat sich die Zahl der Corona-Fälle auf Intensivstationen im Vergleich zur letzten Infektionswelle im April und Mai 2021 nahezu halbiert. Seitens des Robert Koch-Instituts wird Schweden seit dem 9. Januar als Hochrisikogebiet eingestuft, demnach greifen für Rückreisende nach Deutschland verschärfte Einreisebestimmungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.