Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Seychellen schaffen Maskenpflicht im Freien ab

München, 20.06.2022 | 13:35 | sei

Die Seychellen haben mit sofortiger Wirkung die Maskenpflicht unter freiem Himmel aufgehoben. Das beschloss der Corona-Ausschuss des COVID-19 Platinum Command am vergangenen Freitag, zugleich entfallen auch die Temperaturkontrollen beim Betreten öffentlicher Einrichtungen. In öffentlichen Verkehrsmitteln inklusive Flugzeugen bleibt der Mund-Nase-Schutz aber obligatorisch.


Seychellen Strand
Die Seychellen haben die Maskenpflicht im Freien am 17. Juni abgeschafft.
Fortan ist auf den Seychellen das Tragen einer Schutzmaske im Freien freiwillig. Dr. Jude Gedeon, Kommissar für öffentliche Gesundheit, gab die Neuerung am 17. Juni bekannt und betonte zugleich, dass die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen, Taxis, Booten und Flugzeugen weiterhin besteht. Damit müssen auch Passagiere und Passagierinnen auf Flügen, welche die Seychellen zum Ziel haben, den Mund-Nase-Schutz nach wie vor aufsetzen. Außerdem werden die verbliebenen Beschränkungen für Diskotheken und große Menschenansammlungen in dem Inselstaat ab dem 15. Juli nicht länger aufrechterhalten, sofern die Zahl der Corona-Infektionen bis dahin nicht wieder ansteigt.
 
Maßnahmen für Freizeiteinrichtungen aufgehoben
 
Für Institutionen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich herrschen ab sofort wieder deren standardmäßige Betriebsprotokolle ohne zusätzliche Corona-Auflagen. Das gleiche gilt auch für Gotteshäuser. Ob die Lockerungen nachhaltig sind oder wieder neue Beschränkungen eingeführt werden müssen, hängt laut Gedeon von der Verantwortung jedes einzelnen ab. Einheimische und ausländische Gäste sollten sich konsequent schützen und Gefährdungen vermeiden. Seit Anfang Mai 2022 sind die Ansteckungszahlen auf den Seychellen kontinuierlich gesunken, derzeit gibt es unter den rund 98.500 Einwohnern des Archipels noch 269 aktive Corona-Fälle.
 
Einreise auf die Seychellen
 
Seit dem 15. März müssen vollständig geimpfte Touristen und Touristinnen keinen negativen Testnachweis mehr erbringen, um auf die Seychellen einzureisen. Als vollständig geimpft wird anerkannt, wer das Grundimpfschema vor weniger als sechs Monaten abgeschlossen hat. Ist bereits mehr Zeit seit dem Erhalt der letzten Dosis vergangen, wird eine Booster-Impfung benötigt. Ungeimpfte Einreisende ab einem Alter von zwölf Jahren müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der beim Abflug maximal 72 Stunden alt ist. Nach Angaben des Auswärtigem Amtes werden auch höchstens 24 Stunden alte Antigen-Schnelltests akzeptiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.